Schlankes "Droid Razr" mit LTE und Android präsentiert

19. Oktober 2011, 11:34
29 Postings

Gerät ist nur 7,1 Millimeter dünn - Dual-Core-Prozessor und AMOLED-Display

Im Vorfeld der "Galaxy Nexus"-Vorstellung ließ Motorola sein eigenes neues Android-Flaggschiff vom Stapel: Das "Droid Razr". Die Besonderheit: Es ist bis zu 7,1 Millimeter dünn und unterstützt den neuen Mobilfunkstandard LTE. Das 4,3-Zoll große AMOLED-Display löst mit 960x540 Bildpunkten auf.

Starke Ausstattung

Unter der Haube protzt das mit einem 1,2 GHz schnellen Dual-Core-Prozessor, 1 GB RAM, 16 GB internem Speicher sowie einer beigelegten 16 GB großen microSD-Karte. Die Hauptkamera löst mit 8 MP auf (1080p Video), die Frontkamera erlaubt HD-Videochats. Dabei ist es nicht nur dünner, sondern mit 127 Gramm auch leichter als das kürzlich vorgestellte iPhone 4S. Zur kabellosen Kommunikation dienen neben 4G, 3G, WiFi auch Bluetooth 4.0.

Als Betriebssystem kommt Android 2.3 zum Einsatz, was laut Google sich zum künftigen Update auf Version 4.0 eignen solle.

Schlanker trotz LTE

Interessant dabei ist, dass es die Designer offensichtlich geschafft haben, die Maße trotz Vollausstattung im Zaum zu halten. Apple-Chef Tim Cook erklärte kürzlich noch, LTE würde zu viele Design-Kompromisse bedingen. Dennoch, auch die Betriebszeit des Droid Razr soll dank 1.800 mAh-Akkus länger sein, als beim jüngsten iPhone.

Das Droid Razr soll zumindest in den USA ab November erhältlich sein. (zw)

  • Das schlanke Droid Razr
    foto: motorola

    Das schlanke Droid Razr

Share if you care.