Chat: Jugendanwältin Monika Pinterits zu Missbrauchsskandal

18. Oktober 2011, 16:28
24 Postings

Sozialarbeiterin nimmt zu Vorfällen im Kinderheim Wilhelminenberg Stellung

Seit Vorwürfe von schwerem Missbrauch und sogar Todesfällen im ehemaligen Kinderheim im Schloss Wilhelminenberg publik geworden sind, melden sich auch im Büro der Kinder- und Jugendanwaltschaft Wien (KJA) immer mehr Betroffene. "Viele sprechen das erste Mal über ihre Erlebnisse", erklärte Kinder- und Jugendanwältin Monika Pinterits in der ZIB 2. "Wir als Opferschutzorganisation nehmen diese Informationen ernst und wollen mit den Menschen wertschätzend umgehen." Die KJA ist eine weisungsfreie Einrichtung der Stadt Wien zur "besonderen Wahrung der Interessen von Kindern und Jugendlichen".

Am Mittwoch um 12 Uhr wird Monika Pinterits im derStandard.at-Chat Fragen der UserInnen zu den Missbrauchsvorwürfen ebenso beantworten wie zu Opferschutz und der wieder entbrannten Diskussion um Verjährungsfristen und TäterInnenbestrafungen. Falls Sie schon jetzt Fragen an die diplomierte Sozialarbeiterin haben, können Sie diese im Forum posten oder per Mail an wien@derStandard.at senden. (red, derStandard.at, 18.10.2011)

  • Monika Pinterits ist Kinder- und Jugendanwältin der Stadt Wien. Im derStandard.at-Chat wird die diplomierte Sozialarbeiterin die Fragen der UserInnen beantworten.
    foto: www.kja.at

    Monika Pinterits ist Kinder- und Jugendanwältin der Stadt Wien. Im derStandard.at-Chat wird die diplomierte Sozialarbeiterin die Fragen der UserInnen beantworten.

Share if you care.