Google Voice aus Apples App Store entfernt

16. Oktober 2011, 10:59
26 Postings

Update führte bei mehreren Nutzern zu Problemen – Google arbeitet an Fehlerbehebung

Mit iOS 5 hat Apple eine Messenger-Funktion in seine Nachrichten-App integriert, die es ermöglicht kostenlose Textnachrichten, Fotos und Videos zwischen iOS 5-Nutzer zu verschicken. Ein Feature, das Google mit Google Voice in den USA schon länger bietet. Nun ist die iPhone-Anwendung aus dem App Store verschwunden. Doch was zunächst nach einer Aktion Apples gegen die Konkurrenz aussieht, hat einen banaleren Hintergrund. Die Entwickler mussten die App wegen eines fehlerhaften Updates selbst entfernen.

Abstürze

Mit Google Voice können Nutzer in den USA günstige Internet-Telefonate durchführen und kostenlose Textnachrichten verschicken. Ein Fehler im letzten Update der App führte bei vielen Nutzern jedoch dazu, dass die Anwendung bei der Anmeldung abstürzte. Gegenüber Engadget bestätigte Google Voice Produktmanager Vincent Paquet, dass man die App deshalb vorrübergehend entfernen musste. Die Entwickler arbeiten nun an der Behebung des Problems. Wann die App wieder zur Verfügung steht, ist nicht bekannt.

Eine App mit Vergangenheit

Dass Google Voice überhaupt im App Store verfügbar ist, war für Google eine schwere Geburt. Apple gab die Anwendung im vergangenen November erst nach 16 Monaten Verhandlungszeit für sein iPhone frei (der WebStandard berichtete). Das Unternehmen hatte zunächst als Begründung angegeben, dass die App bereits vorhandene Funktionen dupliziere, später jedoch erklärt, dass die App nie endgültig abgelehnt worden sei. Die US-Telekommunikationsbehörde (FCC) hatte daraufhin eine Untersuchung gegen Apple und AT&T eingeleitet, den damals noch exklusiven Mobilfunkbetreiber für das iPhone in den USA. (br/derStandard.at, 16. Oktober 2011)

  • Ein Google Voice-Update macht unter iOS Probleme
    screenshot

    Ein Google Voice-Update macht unter iOS Probleme

Share if you care.