Essen, langsam gewachsen

Ansichtssache

Spannendes aus der Slow Food-Szene gab es am Wochenende im Arkadenhof des Wiener Rathauses zu verkosten - Eine Auswahl an Eindrücken

Bild 1 von 22
derstandard.at/tinsobin

Grubenkraut, Lardo, Belperknolle... Lebensmittel mit geheimnisvollen Namen gibt es derzeit im Arkadenhof des Wiener Rathauses zu verkosten. Am Donnerstag, den 13. Oktober, startete dort die Slow Food-Messe Terra Madre.

Im Bild: Black Aberdeen Angus Pastrami von der mageren Rinderbrust aus der Bio Noah Manufaktur.

weiter ›
Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.