iPhone 4s: Innereien offenbaren wenig Überraschungen

14. Oktober 2011, 10:21
38 Postings

iFixit nimmt sich neues Apple Smartphone vor - Weitgehend deckungsgleich mit CDMA-iPhone 4 - 512 MByte RAM

Es gehört mittlerweile zu den Fixpunkten jeder Apple-Produktvorstellung: Kaum ist ein neues Gerät auf irgendeinem Weg erhältlich, wird es schon von iFixit in seine Bestandteile zerlegt und die Innereien einer näheren Betrachtung unterzogen. Aktuellstes "Opfer" ist das iPhone 4s - und dies fällt vor allem dadurch auf, das wenig auffällt.

Speicherfragen

So halten sich rein vom Aufbau her die Unterschiede zum aktuellsten iPhone-4-Modell - jenem für den US-Provider Verizon - in sehr engen Grenzen. Der stärkere A5-Prozessor (Dual-Core 1 GHz) war bereits bekannt, neu ist auch der Baseband-Chip Qualcomm MDM6610, was allerdings zu erwarten war, unterstützt das iPhone 4s doch sowohl GSM als auch CDMA. Eine der wenigen offenen Fragen war bislang jene des Hauptspeichers, wie in den letzten Tagen schon kolportiert liegt dieser bei 512 MByte - und damit exakt beim Wert des Vorgängers.

Details

Der Akku des iPhone 4s ist minimal stärker als jener der bisherigen Generation (um 0,05 Wattstunden), der Vibrationsmotor wurde durch ein neues Modell ausgetauscht. Zentrale Bestandteile wie das Display sind hingegen ident, wenn bei diesem auch auffällt, dass das Touchscreen-Panel die gleichen Verbindungspunkte wie das ältere GSM-Modell des iPhone 4 hat - hier ist man von den Änderungen der CDMA-Ausgabe also wieder abgegangen. (red, derStandard.at, 14.10.11)

  • Das iPhone 4s in seinen Einzelteilen.
    foto: ifixit

    Das iPhone 4s in seinen Einzelteilen.

Share if you care.