Österreichischer Wein wieder stärker gefragt

1. Juni 2003, 18:38
posten

Nachholbedarf bei roten Tropfen

Wien - Im Lebensmittelhandel zeichnet sich eine Trendumkehr im Weinbereich ab: Statt internationaler Weine werden im Lebensmittelhandel seit dem Vorjahr wieder verstärkt österreichische Tropfen gekauft und getrunken. Dieser Trend habe sich Anfang 2003 fortgesetzt, sagte der Geschäftsführer der Österreichischen Weinmarketinggesellschaft (ÖWM), Michael Thurner.

Nach Berechnungen von AC Nielsen wurden vom heimischen Handel (ohne Diskontmärkte) im Vorjahr 42,4 Mio. Liter Wein im Wert von 129,2 Mio. Euro verkauft. 54,6 Prozent davon waren Weine aus Österreich. "Das ist erstmals wieder mehr als im Jahr davor, der Konsument kauft wieder nachhaltig mehr österreichische Weine", sagte Thurner.

2001 wurden im Handel 39,5 Mio. Liter Wein verkauft - 54,2 Prozent davon stammten aus Österreich. Derzeit sind 44 Prozent der Weine, die in Österreichs Supermärkten gekauft werden, Weißweine. Während dort der Marktanteil für heimischen Wein knapp 72 Prozent beträgt, gibt es laut ÖWM bei Rotwein noch Aufholbedarf - dort liegt der Anteil bei 42 Prozent. (APA, Der Standard, Printausgabe, 02.06.2003)

Share if you care.