EMTS will ab Spätsommer neuen Partner

1. Juni 2003, 18:11
posten

Portfolio soll auf Monitore, Laptops und Drucker erweitert werden

Die Hauptversammlung des börsenotierten Salzburger Handydienstleisters EMTS hat am Freitag, grünes Licht für eine Kapitalerhöhung, einen Aktienrückkauf und die Verlegung des Firmensitzes nach Wien gegeben. Sollte die Kapitalerhöhung wie geplant durchgehen, rechnet EMTS-Chef Christian Rosner mit der Hereinnahme eines strategischen Investors ab Spätsommer/Herbst. Als künftiger strategischer Partner kämen drei bis vier Firmen in die engere Auswahl, sagte Rosner, wollte allerdings keine Namen nennen.

Portfolio soll auf Monitore, Laptops und Drucker erweitert werden

Die EMTS, die in den vergangenen Monaten laufend Tochterfirmen in Konkurs geschickt bzw. verkauft hat, werde sich künftig auf Deutschland, Italien und Spanien konzentrieren und das Servicierungs-Portfolio auf Monitore, Laptops und Drucker erweitern, kündigte Rosner an.

"Signifikant operativ positiv"

Heuer sei in diesen drei Ländern ein Umsatz von 35 Mio. Euro und die Wartung von 680.000 Geräten geplant, bis April habe man in Deutschland, Spanien, Italien und Dänemark mit 570 Mitarbeitern, drei Reparaturwerkstätten und 24 Servicecentern (so genannte Walk-In-Centers) bereits 12,6 Mio. Euro umgesetzt und für Siemens, Motorola, Telefónica und Telecom Italia 315.000 Geräte gewartet, berichtete Rosner. Diese Töchter seien konsolidiert "signifikant operativ positiv". Heuer sei noch der Abbau von hundert Mitarbeitern geplant.

Mit dem neuen Partner oder allein wolle die EMTS künftig auch einen "Osteuropa-Hub" dazunehmen. Als Standort für eine solche "Low-Cost-Reparaturwerkstätte" werde die Slowakei geprüft. (APA)

Link

EMTS

Share if you care.