Die "Top Ten"-Fragen zum Streik

2. Juni 2003, 18:32
36 Postings

Von "Welche Folgen hat Zuspätkommen?" über "Was mache ich mit Kindern?" bis "Wie wird das Wetter?"

Frage: Wenn ich zu spät zur Arbeit komme, hat das Folgen?
Antwort: Wenn Sie wegen Streiks, die den Verkehr betreffen, nicht pünktlich zur Arbeit kommen können, ist grundsätzlich davon auszugehen, dass es sich um eine unverschuldete, tatsächliche Dienstverhinderung handelt, informiert die AK.

Frage: Kann ich also die Frühstücksqualität im Café testen?
Antwort: Sie sind verpflichtet, alles Zumutbare zu unternehmen, um rechtzeitig oder mit möglichst geringer Verspätung zu kommen und sie müssen den Arbeitgeber benachrichtigen

Frage: Was ist zumutbar?
Antwort: Der Umstieg auf Verkehrsmittel, die Sie sonst nicht benützen würden, ist zumutbar, gilt der Kosten wegen nicht unbedingt für Taxis.

Frage: Muss ich finanzielle Verluste fürchten?
Antwort: Angestellte haben nichts zu fürchten, bei Arbeitern und Arbeiterinnen kommt es auf den Kollektivvertrag an.

Frage: Was mache ich mit Kindern?
Antwort: Streiken Kindergärten und Schulen und können die Kinder dort nicht untergebracht werden, muss man eine Aufsichtsperson für die eigene Familie organisieren. Gelingt dies nicht, stellt das einen Verhinderungsgrund dar. Angestellte können bei ihren Kindern bleiben. Arbeiter und Arbeiterinnen sind schlechter dran, nur wenige Kollektivverträge sehen eine solche Möglichkeit vor.

Frage: Arbeiten Polizisten und Gendarmen?
Antwort: Ein Notfalldienst soll aufrechterhalten werden - auf zugestauten Kreuzungen wird sich kein Beamter finden. Einen Überfall wird man anzeigen können, die Diebstahlsmeldung für die Versicherung wird auf den nächsten Tag warten müssen.

Frage: Die Zöllner streiken, sind damit die Grenzen zu?
Antwort: Im Schengengebiet hat das für Individualreisende keine Auswirkungen. Die Grenzen im Osten wird nur passieren können, wer nichts zu verzollen hat (Ausnahme: Medikamente, verderbliche Ware). Sollte ein Grenzgendarm Bedenken haben und den Zoll befragen wollen, könnte das eine Grenzwartezeit bis Streikende bedeuten.

Frage: Werden die Kurzparkzonen in Wien außer Kraft gesetzt?
Antwort: Nein, aber die Parksheriffs rücken nicht aus. Kontrolle "nicht gewährleistet" heißt das im Rathaus.

Frage: Alternativen zum Auto?
Antwort: Fußmarsch, Skates oder Fahrrad sind Möglichkeiten, wenn die Wegdistanz dies zulässt.

Frage: Und wie wird das Wetter?
Antwort: Trocken und heiß. (DER STANDARD, Printausgabe, 31.5./1.6.2003)

Share if you care.