Sony warnt vor Überhitzungsgefahr bei 1,6 Millionen Fernsehern

12. Oktober 2011, 19:02
25 Postings

Nach Hochrechnung rund 15.000 Geräte in Österreich betroffen

Der japanische Elektronikkonzern Sony hat Käufer seines Fernsehers Bravia vor einer möglichen Erhitzung des hinteren Gehäuses gewarnt. Betroffen seien weltweit 1,6 Millionen Geräte, erklärte Sony in Japan am Mittwoch. Knapp 190.000 wurden in Japan verkauft.

Kein Produktrückruf

Auch in Österreich verkaufte Geräte sind betroffen. Nach einer Hochrechnung dürften in Österreich rund 15.000 Geräte der fraglichen Typen - es geht um 40 Zoll-Flachbildschirme - in den Jahren 2007 und 2008 verkauft worden sein, so eine Sprecherin von Sony Österreich auf Anfrage. Sie betonte, es handle sich bei dieser Warnung nicht um einen Produktrückruf. Es seien in Japan zehn Fälle berichtet worden, in Europa sei bisher kein einziger aufgetreten.

Betroffen

Betroffen sind die Modelle der Baureihen KDL-40V3000, KDL-40VL130, KDL-40W3000, KDL-40WL135, KDL-40XBR4 und KDL-40XBR5.

Sony Österreich bot Kunden an, die ein betroffenes Gerät zu Hause haben, dieses bei den Servicepartnern des Elektronikkonzerns überprüfen zu lassen. Es wurde aber empfohlen, sich zunächst an den Support des Unternehmens zu wenden.  (APA)

  • Artikelbild
Share if you care.