Online ab Hof bestellen

10. Oktober 2011, 18:02
75 Postings

Das Pizzaservice stand Pate für einen Bauernmarkt im Web, die drei Gründer lernten sich im Studentenheim kennen

Wieselburg - Davon, dass das Projekt sich rechnet, kann keine Rede sein. Noch nicht: Der Businessplan, erklärt Rainer Neuwirth, sehe den Break-even 2013 vor. Allerdings, schränkt der noch nicht 30-Jährige ein, sei das der Plan gewesen, bevor er und seine beiden Partner Michael Schruef und Thomas Poscher ihrem Portfolio ein weiteres Asset hinzugefügt hätten: Ein Gourmet-Catering, das man online buchen kann. So wie alles im Shop der drei Wieselburger.

Und auch wenn weder Wording noch Auftreten der drei noch der Name ihrer Plattform darauf hinweisen: Die drei jungen Herren betreiben einen Bauernmarkt. Durch und durch rustikal. Bodenständig. Aber eben online. Das, wissen sie, ist gewöhnungsbedürftig.

Umdenken nötig

Denn dass man Schinken, Speck, Wein, alte Obst- oder Gemüsesorten, Kartoffeln oder gar Erdäpfel-Mohn-Marmelade nach Omas Rezept nicht nur ab Hof kaufen, sondern eben auch ab Hof bestellen kann, verlange weniger den Bauern, als der urbanen Kundschaft ein Umdenken ab. Und einen Abschied vom überkommenen Hinterwäldlerklischee. 

"Es war ja", räumt Neuwirth allerdings selbst ein, "auch für uns eine Aha-Erlebnis: Wir kommen alle drei von Bauernhöfen und haben uns im Studentenheim irgendwann einmal gefragt, wieso man zwar Pizza, aber keine bäuerlichen Produkte online bestellen kann." Aus der Verwunderung wurde eine Idee und aus dieser wiederum ein Geschäft: 40 Bauern vom Zillertal bis ins Burgenland mit mehr als 1000 Produkten sind mittlerweile auf dem Online-Bauernmarktplatz vertreten. (rott)

  • Die drei Myproduct-Gründer
    foto: © myproduct.at

    Die drei Myproduct-Gründer

Share if you care.