"Männer" einmal anders

10. Oktober 2011, 13:34
11 Postings

Ungewohnte Bilder: Hansel Satos Plakataktion im Resselpark will wenig sichtbaren männlichen Lebensrealitäten Raum geben

Diejenigen, die der tägliche Weg zur U-Bahn durch den Wiener Resselpark führt, werden diesen bis 30. Oktober durch die Plakate des Künstlers Hansel Sato anders vorfinden. "Männer" setzt sich kritisch mit der Darstellung von eben diesen in den Massenmedien auseinander und antwortet auf die immer währende Wiederholung von Geschlechterstereotypen mit wenig sichtbaren männlichen Lebensrealitäten.

Mit Satos Projekt, das im Rahmen von SohoinOttakring organisiert wurde und Teil des Projekts "Regendering Media" ist, sollen insbesondere Personen angesprochen werden, die sich mit der Gender-Problematik noch nicht auseinandergesetzt haben. Das soll durch die Nutzung von stark frequentierten öffentlichen Orten als Display erreicht werden. (red)


"Männer" ist bis 30. November im Resselpark (Karlsplatz Wien) zu sehen.

Links

Hansel Sato

Regendering Media

dieStandard.at-Bericht zu Regendering Media

  • Setzt auf Sensibilisierung durch ungewohnte Bilder: Hansel Sato.
    foto: hansel sato

    Setzt auf Sensibilisierung durch ungewohnte Bilder: Hansel Sato.

Share if you care.