Dart: Google bringt neue Programmiersprache für Web-Apps

10. Oktober 2011, 13:43
7 Postings

Soll vor allem für große Anwendungen zum Einsatz kommen - Kann Code als Javascript ausgeben

Gerüchte, dass Google an einer neuen, ganz auf das Web ausgerichteten, Programmiersprache arbeitet, kursieren schon seit einiger Zeit, nun bestätigen sich diese: Der Softwarehersteller präsentiert mit "Dart" eine objektorientierte Programmiersprache, die vor allem für komplexe Web-Anwendungen klassisches Javascript ablösen soll.

Design

Beim internen Aufbau setzt Dart auf Interfaces, in denen Methoden und Konstanten zusammengefasst werden, implementiert werden diese Interfaces in Klassen. Zudem gibt es die Möglichkeit eigene Bibliotheken zu erstellen, die sich bei der Laufzeit nicht ändern, wodurch von mehrere Web-Anwendungen genutzte "shared libraries" erstellt werden können.

Kompatibel

Freilich ist Google klar, dass man eine neue Entwicklungssprache nicht so einfach im Web etablieren kann, immerhin muss sie auch von den einzelnen Browsern unterstützt werden. Dieses Problem löst das Unternehmen, indem Dart sowohl Code für die eigene virtuelle Maschine ausgeben, als auch in Javascript umwandeln kann.

Frei

Dart ist Open Source, und steht in Form des Quellcodes bei Google Code zum Download. Auf der offiziellen Webseite finden sich hingegen einige Code-Beispiele und weitere Informationen zur neuen Programmiersprache. (red, derStandard.at, 10.10.11)

  • Artikelbild
    grafik: google
Share if you care.