Mit Reizkondom zur Aufklärung

7. Oktober 2011, 17:30
4 Postings

Vor der verklemmten Männerwelt das Recht auf weiblichen Orgasmus durchsetzen - Franka Potente spielt die streitbare Beate Uhse

Wien - Zurückhaltung war Beate Uhses Stärke nicht: "Hier steht heute der Orgasmus vor Gericht!", schleudert sie den Talarträgern entgegen. "Hätten Sie nur besser den Mund gehalten", raunt ihr Anwalt (Henry Hübchen). Das ist der Angeklagten klar: "Jetzt stecken wir in der Scheiße." Allein: Sie kann nicht anders - es muss einfach raus, selbst wenn's wehtut.

Mit potenzsteigernden Mitteln und Reizkondomen tritt Franka Potente am Sonntag um 20.15 Uhr im ZDF-Film "Beate Uhse - Lust auf Liebe" an, um vor der verklemmten deutschen Männerwelt das Recht auf den weiblichen Orgasmus durchzusetzen.

Ihre Offenheit war für die prüden Deutschen so schmerzhaft, dass die in ihrer Furcht vor Körperlichkeit und Erotik ein Exempel statuieren wollten und Uhse als Sündenbock vor Gericht zerrten. Von mehr als 2000 Verfahren wegen Unzucht verlor sie ein einziges: Sie musste eine Geldstrafe zahlen, weil sie in ihren Pornokinos Bier für weniger als den gesetzlichen Mindestpreis verkauft hatte.

Regisseur Hans Jörg Thurn setzt auf Retrochic und achtet sorgfältig auf authentische Ausstattung. Anfang der 1970er-Jahre erinnert Uhse an ihre wilden Jugendjahre: Von der gemusterten Tapete bis zur Teetasse stimmen die Versatzstücke der Zeit. Aus dem Plattenspieler jubelt Heino: "Ja, ja, so blau, blau, blau". Das anzusehen ist ein Spaß für sich. Nebenbei eingestreute Dialoge verbinden sich zum präzisen Sittengemälde: "Was sagen die Nachbarn, wenn ich mit reingehe?", fragt der junge Schwarze am Arm. "Ach lass sie doch reden", sagt Uhse.

Dass Pornografie hier implizit mit sexueller Befreiung von Frauen gleichgesetzt wird, darf allerdings als zumindest unausgegoren verstanden werden. (Doris Priesching, DER STANDARD, Printausgabe 8./9.10.2011)

Beate Uhse - Lust auf Liebe: Sonntag, 9.10.2011, 20.15 Uhr, ZDF

  • Kein XL-Vibrator, sondern eine ganz normale Thermoskanne: Franka Potente
 als Erotikunternehmerin Beate Uhse im ZDF-Film, Sonntag um 20.15 Uhr.
    foto: zdf

    Kein XL-Vibrator, sondern eine ganz normale Thermoskanne: Franka Potente als Erotikunternehmerin Beate Uhse im ZDF-Film, Sonntag um 20.15 Uhr.

Share if you care.