Höchste Zeit für den Heurigenwechsel!

9. Oktober 2011, 16:39
40 Postings

Für das A la carte-Bookazine zum Thema "Wiener Heurige" waren die Kollegen in sämtlichen Weinbaugebieten der Stadt unterwegs

Noch stürmt's in allen Weinkellern. Folglich ist es hoch an der Zeit, auf eine ganz und gar zauberhafte Publikation hinzuweisen.

Das A la carte-Bookazine zum Thema "Wiener Heurige" ist zwar schon im Sommer erschienen, mit seinen liebevollen Porträts der besten, schönsten, verstecktesten oder sonst wie beglückendsten Heurigen der Stadt ist es aber ohnehin zeitlos - und für langjährige Nutzung - angelegt.

In sämtlichen Weinbaugebieten der Stadt waren die Kollegen unterwegs, um jene Betriebe aufzuspüren, deren Glanz und Qualität im Verborgenen blüht, und sie mittels toller Fotos und detaillierter Beschreibungen vor den Vorhang zu bitten.

Wie viel und wo überall in Wien Wein angebaut und ausgeschenkt wird, ist an sich schon eine Sensation. Wer den Empfehlungen folgt, wird in Ecken der Stadt vordringen, die ihm sonst wohl noch lange verschlossen geblieben wären. Zwar mag viel dafür sprechen, in Sachen Heuriger auf Experimente zu verzichten und stets stur jenen Betrieb aufzusuchen, in dem schon die Ahnen glücklich wurden.

Anderseits aber gibt es wohl kaum etwas Schöneres als das Aha-Erlebnis, dass es anderswo mindestens so schön ist und der Wein vielleicht sogar noch besser schmeckt - oder, hierorts mindestens so wichtig, gar noch billiger ist. (Severin Corti, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 08.10.2011)


  • A la Carte - Wiener Heurige. Die besten Adressen für Heurigenliebhaber, € 16 im Buchhandel oder unter bestellen@alacarte.at
    foto: a la carte

    A la Carte - Wiener Heurige. Die besten Adressen für Heurigenliebhaber, € 16 im Buchhandel oder unter bestellen@alacarte.at

Share if you care.