Neue Androids könnten iPhone 4S in den Schatten stellen

5. Oktober 2011, 10:59
342 Postings

Samsung und Google bereiten Android 4.0-Flaggschiff vor und HTC lauert bereits

Nach den eher verhaltenen Reaktionen auf das am Dienstag vorgestellte iPhone 4S wartet die Gadget liebende Welt nun auf die Konkurrenz. An vorderste Stelle drängen sich Smartphones mit Googles neuem Betriebssystem Android 4.0 "Ice Cream Sandwich". Hersteller Samsung hat nun einen ersten Hinweis in Form eines Teaser-Videos publik gemacht. Demnach darf man sich den 11. Oktober bereits rot im Kalender anstreichen - "etwas Großes kommt".

Großes, scharfes Display

Bei dem Gerät soll es sich Berichten nach um den "Nexus S"-Nachfolger "Nexus Prime" mit unangepasstem Android 4.0 handeln. Erwartet wird, dass das Handy ein 4,65 Zoll großes OLED-Display mit einer Auflösung von 1.280x800 Pixel (324 ppi) haben wird. Wie auch kurz am Ende des Videos zu sehen ist, dürfte das Gehäuse an das geschwungene Design des Vorgängers angelehnt sein und soll dabei aber nur 8,8 mm dünn sein. Ein weiterer Unterschied sei die Fertigung aus Metall anstelle von Kunststoff. Im Inneren sollen ein 1,5 GHz flotter Dual Core-Prozessor und 1 GB großer Arbeitsspeicher werken. Zudem wird mit der Unterstützung des schnellen Mobilfunkstandards LTE sowie NFC gerechnet.

Starke Konkurrenz für Apple

Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten dürfte das iPhone 4S zum Weihnachtsgeschäft daher ein starker Gegenwind erwarten, dessen größtes Unterscheidungsmerkmal ein System zur Spracheingabe ist. Zumindest bei der Hardware aber dürfte Apple im Direktvergleich den Kürzeren ziehen. Das 3,5 Zoll kleine, aber ob der hohen Auflösung stark beworbene "Retina"-Display mit 329 ppi wird dann auch nicht mehr so strahlen, wie einst bei der iPhone 4-Vorstellung. Zudem springt Apple nicht auf die neuen Funkstandards LTE und NFC auf. Letzteres ermöglicht etwa das Bezahlen mit dem Handy.

Starker Gegenwind

Möglicherweise noch nicht mit Android 4.0, aber vermutlich ebenfalls mit starker Hardware dürfte HTC bei einer Pressekonferenz am Mittwoch auftrumpfen (der WebStandard ist in London vor Ort). Vermutet wird das bereits durchgesickerte HTC Vigor mit 4,3 Zoll-Screen (720p), 1,5 GHz Dual-Core-Prozessor, 1 GB RAM und 8 MP-Kamera.

Indirekter Preiskampf

Neben diesen Flaggschiffen wird sich Apple mit einem verstärkten Preiskampf konfrontiert sehen. Bereits Anfang des Jahres kamen erste nicht gesperrte Android-Geräte für unter 100 Euro und später auch für 70 Euro auf den Markt. Diese spielen zwar nicht in der gleichen Klasse wie das iPhone 4 oder 4s, doch tragen sie dazu bei, das Android-Ökosystem zu erweitern und so die Plattform für weitere Hardware-Hersteller und App-Entwickler attraktiver zu machen. Gerade deshalb hatten sich Analysten im Vorfeld ein zweites, günstigere iPhone neben dem iPhone 4S erhofft. Anstelle dessen versucht Apple den Preisbrechern mit dem vergünstigten Auslaufmodell iPhone 3G entgegenzuwirken. (zw, derStandard.at, 5.10.2011)

  • Nexus Prime mit geschwungenem Display
    foto: derstandard.at/screenshot

    Nexus Prime mit geschwungenem Display

Share if you care.