"Tageszeitung für Fortgeschrittene."

4. Oktober 2011, 17:35
6 Postings

Neue Imagekampagne für die Wiener Zeitung von Schüller & Heise

Mit einer neuen Imagekampagne und einem grafischen Relaunch startet die "Wiener Zeitung" in den Herbst. Marketingleiter Wolfgang Renner: "Man beziehungsweise Frau liest die Wiener Zeitung nicht, um vorgefertigte Meinungen bestätigt zu bekommen. Unsere Leser/innen sind Selbstdenker - sie schätzen Unabhängigkeit, redaktionelle Qualität und ausgewogene Meinungen und Analysen. Das macht die Wiener Zeitung zur Tageszeitung für Fortgeschrittene."

"Tageszeitung für Fortgeschrittene"

"Tageszeitung für Fortgeschrittene" ist auch das Kampagnen-Motto. Drei Printsujets zitieren in Verbindung mit diesem Claim die inhaltlichen Schwerpunkte der Wiener Zeitung. Für die begleitende TV- und Radiokampagne hat Miguel Herz Kestranek der "Wiener Zeitung" seine Stimme zur Verfügung gestellt. Für den Geschäftsführer der "Wiener Zeitung", Karl Schiessl war es wichtig, "neben dem qualitativen Anspruch auch selbstbewusst und herausfordernd aufzutreten, und damit ein sichtbares Zeichen zu setzen".

Kampagne von Schüller & Heise in Kooperation mit Science Communications

In Szene gesetzt wurde die Kampagne von der Kreativagentur Schüller & Heise in Kooperation mit der PR Agentur Science Communications. "In 10 Sekunden kurzen TV- und Kinospots sowie formal schlicht gehaltenen Anzeigen und Radiospots wird die neue Positionierung knapp, intelligent und mit einem Schuss Humor auf den Punkt gebracht", so Matthias Heise von Schüller & Heise. Bertram Schütz, Geschäftsführer von Science Communications, will mit dieser Kampagne "anspruchsvolle und unterschiedliche Zielgruppen auf Augenhöhe ansprechen und in ihren Lebenswelten abholen."

Neben TV- und Kinospots, Anzeigen und Outdoor wird die Kampagne auch im Radio, auf Infoscreen und Online zu sehen bzw. zu hören sein. (red)

Spot "Füttern"


Spot "Mädchen"


Spot "Erfahren, was ist"

Credits
Kunde: Wiener Zeitung, Karl Schiessl/ GF, Wolfgang Renner/ Marketingleitung | Agenturen und Konzept: Schüller & Heise/ Science Communications | Kreation: Schüller & Heise, Matthias Heise, Philipp Schüller, Betti Sauter, Marian Waibl | Strategie, Mediaplanung: Science Communications, Bertram Schütz, Fanny Gerstmayer | Filmproduktion: Tausend Rosen, Thomas Bogner | Regie: Max Jezo-Parovsky | Tonstudio/Musik: Cosmix Studio

  • Artikelbild
    foto: schüller & heise
  • Artikelbild
    foto: schüller & heise
  • Artikelbild
    foto: schüller & heise
Share if you care.