Qualifikation statt Krawatte

3. Oktober 2011, 18:31
1 Posting

Karrierestrategie: Städtebund ermuntert frau augenzwinkernd zum Tragen männlicher Insignie

Der Österreichische Städtebund lädt am Dienstag anlässlich des Equal Pay Days zum Krawattentragen. Die Aktion ist mit Augenzwinkern zu betrachten, aber nicht ihr ernster Hintergrund: Mit 10,3 Prozent Anteil in Aufsichtsräten und 4,4, Prozent in den Vorständen sind die Aufstiegschancen für Frauen in Österreich nach wie vor schlecht. Es hilft auch nichts, dass Frauen in den letzten Jahren massiv in der Bildung aufgeholt haben: Immerhin sind 58 Prozent der MaturantInnen weiblich und bei den Universitäten machen Frauen mittlerweile 55,6 Prozent der AbsolventInnen aus.

Um männliche Karriereverläufe zu hinterfragen, sie zu karikieren, trägt auch frau heuer zum Equal Pay Day Krawatte. In allen größeren Städten, aber auch einigen kleineren werden Papierkrawatten von den lokalen Frauenbüros am Equal Pay Day verteilt.

Dahinter steht die Forderung des Frauenausschusses des Österreichischen Städtebundes nach einer 40%-Frauenquote zur Besetzung von Vorständen und Aufsichtsräten. Die umzusetzen ginge nur über verpflichtende gesetzliche Regelungen mit Sanktionen bei Nichterfüllung. (red)


Link

Unter www.staedtebund.gv.at kann die Papierkrawatte sowie eine Emailsignatur ebenso heruntergeladen, ausgedruckt und ausgeschnitten werden.

  • Beruflicher Aufstieg fu¨r Frauen leicht gemacht: Tragen auch Sie Krawatte!
    foto: www.staedtebund.gv.at

    Beruflicher Aufstieg fu¨r Frauen leicht gemacht: Tragen auch Sie Krawatte!

Share if you care.