SM für die Ohren

3. Oktober 2011, 17:13
6 Postings

Der Jazzclub Porgy & Bess bietet ab sofort der jungen Wiener Jazzgeneration ein Forum - Dieses heißt "Strenge Kammer"

Wien - Wer in den Weiten des Netzes eine Suchmaschine mit den Wörtchen "strenge Kammer" füttert, dem strömt sogleich ein amüsantes Konglomerat an digitalen Assoziationen entgegen, in dem Swingerclub und SM-Séparée prominente Positionen einnehmen.

Dass sich auch ein Jazzclub auf der Trefferliste findet, hat mit der Eröffnung der Strengen Kammer im Porgy & Bess zu tun. Das seit Jahren diskutierte Projekt einer zweiten Bühne in Wiens angesagtester und europaweit geschätzter Versorgungsstelle für improvisierte Klänge wird kommenden Donnerstag endlich Realität.

Der im Erdgeschoß eingerichtete Raum will ein Laboratorium für neue Besetzungen, Experimente und Ideen sein. Und die Strenge Kammer will der jungspundigen Wiener Jazzgeneration, die in Umtrieben aller Art erstaunliche Produktivität und Originalität beweist, ein Forum bieten.

Pianist Georg Vogel und Bassist Lukas Kranzelbinder, beide 23 Jahre alt, zeichnen als Kuratoren der dem Konzert auf der Club-Bühne vorgelagerten Donnerstag-Schiene "Freistunde" für einen ersten Fixpunkt verantwortlich. Weitere Projektreihen an anderen Wochentagen werden hinzutreten. Zur Eröffnung - Eintritt: freie Spende - ist Vogel in seinem zwischen Funk und freiem Spiel changierenden Trio Flower zu hören, Kranzelbinder tritt im Duo mit dem famosen Text-Improvisator Christian Reiner an.

Auch ein klangvoller Name wird geboten: Georg Graewe, der 55-jährige Piano-Mann aus dem Ruhrpott, der seit Jahren in Wien lebt, wird solo seine virtuose, filigrane Tastenkunst demonstrieren. Kommende Woche harrt das neue Hannes-Löschel-Trio - mit Kranzelbinder und Mathias Koch - der Hörerschaft. Viel Futter für neugierige Ohren! (Andreas Felber, DER STANDARD - Printausgabe, 4. Oktober 2011)

6. 10., Strenge Kammer im Porgy & Bess, 1., Riemergasse 11, 18.45-20.00

  • Harte Suppe tönt aus der "Strengen Kammer"  im Porgy. Bassist und 
Kurator Lukas Kranzelbinder macht sich die Ohren frei.
    foto: porgy & bess

    Harte Suppe tönt aus der "Strengen Kammer" im Porgy. Bassist und Kurator Lukas Kranzelbinder macht sich die Ohren frei.

Share if you care.