Die Wintersternbilder gehen im Osten und Nordosten auf

1. Oktober 2011, 10:41
posten

Und am 30. ist Sommerzeit-Ende

Der lichte Tag verkürzt sich von 11h42' am 1. auf 10h00' am 31. Die Dämmerungsdauer sinkt auf 1h8'. Am 23. um 20h30 MESZ erreicht die Sonne das Tierkreiszwölftel Skorpion. Die Sommerzeitperiode endet am 30. Um 3h MESZ ist es wieder 2h MEZ.

Der Mond erreicht am 4. sein Erstes Viertel, Vollmond tritt am 12. in Erdferne ein. Am 20. steht der Mond im Letzten Viertel. Die feine Altlichtsichel steht am 25. tief in der Morgendämmerung nahe OSO, am 26. ist Neumond. Die Neulichtsichel erscheint am 28. tief in der Abenddämmerung nahe SW.

Merkur ist unsichtbar. Venus ist ab 15. tief in der Abenddämmerung im WSW zu sehen. Mars steht um 2h MESZ niedrig zwischen ONO und O. Jupiter leuchtet um 20h MESZ vorerst niedrig, später hoch zwischen O und OSO. Saturn taucht ab 28. tief in der Morgendämmerung zwischen O und OSO auf.

Sternbilderhimmel: Die Karte mit Jupiter gilt für 7. um 21h45 und für 21. um 20h50 MESZ. Sie ist so zu halten, dass die betrachtete Gegend auf der Karte unten liegt. Freiluftplanetarium Sterngarten Georgenberg, Wien 23, nahe Wotruba-Kirche, Samstag, 8. 10., um 20h: Mond, Jupiter und Herbststerne. Näheres unter Telefon 01/889 35 41 oder beim Astronomischen Büro. (Hermann Mucke/DER STANDARD, Printausgabe, 1./2. 10. 2011)

  • Artikelbild
    grafik: urania star
Share if you care.