Die TU Graz feiert 200-Jahr-Jubiläum mit 1.000 Festgästen

Stiftung von Erzherzog Johann von Österreich aus dem Jahr 1811 - Festakt am Freitag im Grazer Congress

Vor 200 Jahren - am 26. November 1811 - wurde von Erzherzog Johann mit der "Ständischen Anstalt" die heutige Technische Universität Graz gegründet. Der feierliche Jubiläumsfestakt wird bereits morgen, Freitag, mit rund 1.000 geladenen Festgästen im Grazer Congress begangen, teilte die TU Graz am Donnerstag mit.

Die TU Graz von heute geht in ihren Anfängen auf eine Stiftung von Erzherzog Johann von Österreich im Jahre 1811 zurück. Er übergab damals seine naturwissenschaftlichen Sammlungen den Ständen des Herzogtums Steiermark. Das danach benannte Joanneum wurde zur Keimzelle der späteren Universitätsentwicklung. Der 26. November - jener Tag, an dem er die Schenkungsurkunde an den steirischen Landtag überreichte - gilt als Gründungstag der daraus hervorgegangenen "Erzherzog-Johann-Universität".

"Die TU Graz steht seit 200 Jahren für Spitzenleistungen in Lehre und Forschung. Ein Jubiläum bietet einen willkommenen Anlass zu zeigen, wo wir uns positionieren und wie unsere Visionen für die Zukunft aussehen"

"Die TU Graz steht seit 200 Jahren für Spitzenleistungen in Lehre und Forschung. Ein Jubiläum bietet einen willkommenen Anlass zu zeigen, wo wir uns positionieren und wie unsere Visionen für die Zukunft aussehen", so der scheidende Rektor Hans Sünkel im Vorfeld des Festes im Grazer Congress. "Wir blicken stolz in die Vergangenheit und schauen optimistisch in die Zukunft: auf visionäre Erkenntnisse und Entwicklungen, die unsere nahezu 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hervorbringen und mit denen sie zum Nutzen unserer Gesellschaft verantwortungsvoll die Zukunft gestalten", so Sünkel.

Bereits das ganze Jahr lang fanden Veranstaltungen im Zeichen des Jubiläums statt: Offen für alle Interessierten waren u.a. die "Open:labs" im Frühsommer des Jahres, bei denen Einblicke in das Leistungsspektrum der fünf thematischen Stärkefelder der TU Graz geboten wurden. Die im März eröffnete Ausstellung "200 Köpfe der Wissenschaft" im Hauptgebäude der TU Graz, bleibt auch nach 2011 bestehen, hieß es.

Die TU Graz ist eine von fünf Unis in der Steiermark. Insgesamt nutzen derzeit rund 12.000 Studierende das Angebot der natur- und ingenieurwissenschaftlichen Lehre an der TU Graz. Jährlich gibt es mehr als 1.000 Absolventinnen und Absolventen. Österreichweiten Pionier-Charakter hat das 2004 begründete Kooperationsprojekt "NAWI Graz" - die Zusammenarbeit in der naturwissenschaftlichen Lehre und Forschung mit der Karl-Franzens-Universität Graz. Internationale Bekanntheit hat u.a. das 2003 gegründete Frank Stronach Institute, eine Kooperation mit Magna im Bereich Fahrzeugtechnologie.(APA9

 

Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.