Dokumentation verwechselt Computerspiel mit Realität

29. September 2011, 13:43
  • Falscher IRA Film
    foto: derstandard.at/screenshot

    Falscher IRA Film

Britischer Sender ITV stellt Szenen des Computerspiels "ARMA 2" als reale Archivaufnahmen dar

Der britische TV-Sender ITV brachte eine Dokumentation darüber, wie die IRA und Gaddafis Regime miteinander verstrickt waren. Dabei verwendeten die Macher "geheimes Archivmaterial". Auf diesem war zu sehen, wie IRA-Terroristen einen britischen Militärhubschrauber abschossen.

"IRA film 1988"

Aus dem Off sagte ein Sprecher: "Mit Gaddafis schweren Maschinengewehren war es möglich einen Helikopter abzuschießen, wie das Filmmaterial der Terroristen aus 1988 zeigt." In das Bild war das Insert "IRA film 1988" eingefügt.

"Niemand kam ums Leben"

In dem Archivmaterial sieht man eine Gruppe von Männern die von Autos aus auf einen entfernten Helikopter schießen. "Das war, was die Sicherheitskräfte am meisten fürchteten", geht der Kommentar weiter. "Es mag ein glücklicher Treffer gewesen sein, aber für die Armee und die Besatzung war es genug. Niemand kam bei diesem Angriff ums Leben..."

 

Szenen aus "ARMA 2"

Das ist allerdings kein Wunder, denn bei den angeblichen Archivaufnahmen handelt es sich in Wirklichkeit um das Spiel ARMA 2. Der Shooter von den Bohemia Interactive Studios war 2009  für den PC erschienen. Spieler erkannten das Material sofort, obwohl die Macher der Dokumentation versucht haben, die Szenen mit einem Unschärfefilter zu verfälschen.

Menschliches Versagen

Bei ITV fühlt man sich allerdings unschuldig, wie ein Sprecher dem Game-Blog Kotaku.com mitteilte. "... während des Schnitts könnte der richtige Clip des Zwischenfalls von 1988 mit anderem Material verwechselt worden sein und wurde fälschlicherweise in den Film eingefügt. Es war ein unglücklicher Fall menschlichen Versagens, für den wir uns entschuldigen."

ITV sei im Besitz des richtigen Materials und plant es in der Dokumentation auszutauschen.

Nicht um Erlaubnis gefragt

Ein Sprecher von Bohemia Interactive sagte gegenüber kotaku, dass er nicht versteht, wie es möglich ist Archivmaterial mit Computerspielsequenzen zu verwechseln. Er fügte außerdem hinzu: "Es überrascht mich, dass ITV nicht um Erlaubnis gefragt hat, unser Spiel zu verwenden." (soc)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 66
1 2
ja so ein "versehen"

der menschiche irrtum ist auf einer bananenschale ausgerutscht hat ARMA spielszene genommen IRA 1988 drauf gemacht und danach einen unschärfefilter angewendet damit man es nicht erkennt

komisch was alles passieren kann wenn man ausrutscht - diese ganzen unfälle

genauso ein versehen wie die wlan-datensammlung von google

alles nur blöde zufälle!

Die Medien schrecken heute vor nichts mehr zurück.

Um die Leute in einen falschen Krieg zu führen!

PFUI!

LOL

oh mein gott was für ein epic fail :D lang lebe der modeerne journalismus

sieht mir nach viralmarketing aus.
und ihr alle seid darauf reingefallen ;)

Shaky cam, unscharf, extrem ruckartige Kamerabewegungen, gleiches Thema - also ich halte das für einen unglücklichen Zufall ;-)

man darf gespannt sein, ob das "echte" video dann mit Bad Company 2 oder schon mit Battlefield 3 gedreht wird.

jo eh.

itv is aber auch die kronenzeitung der TV landschaft. die sind schmerzbefreit, da wundert gar nix mehr.

Fehlt eigentlich nur noch dass

Wikileaks diese Video als Colletarl Murder leakt:

http://www.youtube.com/watch?v=XguSjvYaX80

wo kann man ITV...

...vorschläge für UFO Meldungen unterbreiten? ich denke da an paar szenen aus starcraft. oder dämonen? mit den richtigen filter könnte man auch szenen aus diablo nehmen. vielleicht ein 4x4 pixel filter? ;)

einfach stark ins mpeg komprimieren bis die jpeg fragmente sichtbar werden ... da brauchst keinen Filter

jpeg fragmente? seit wann ist ein datei-bild-typ ein ergebnis einer kompression ins mpeg? ;)

naja, mpeg-1 ist ja der jpeg kompression sehr Ähnlich. man hat da halt die selben Kästchen, die man Umgangssprachlichich jpeg Fragmente genannt hat.
weils ja jpeg schon länger gab als mpeg und grad anfangs die Bilder wirklich schlimm komprimiert wurden.

Wenn ich hier Dithering Fragmente reinschreib kennt sich kaum wer aus.

kategorie:

"geh bitte, des merkt eh ka sau"

passiert sicher

ganz unabsichtlich, dass jemand ein Video von nem Game nimmt, es unscharf macht und dann irgendwie so ablegt, dass es jemand mit einem thematisch exakt gleichen Video verwechselt....wers glaubt.

viral marketing war auch schon mal subtiler

Das netteste Kompliment, dass man einem Videospiel-Grafiker machen kann ;)

So bl0ed können die ja gar nicht sein ...

Bin sicher kein Gamer - aber dass das keine echte Filmsequenz ist sieht soagr meine Omma ...

bla bla

is doch klar dass das nur ausreden sind, die haben tatsächlich gehofft niemandem fällt es auf

Man muss schon sehr naiv sein, um hier an eine Verwechslung zu glauben.

Hm komisch, das sieht irgendwie nicht ganz real aus.. muss ich wohl einen Unschärfefilter darüberlegen.

Posting 1 bis 25 von 66
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.