Kinozentrum Busan von Coop Himmelb(l)au

Ansichtssache
Bild 1 von 4»
foto: apa/nathan willock

Vom Bautempo, das derzeit in Asien an den Tag gelegt wird, ist selbst ein Bau-Profi wie Wolf D. Prix, CEO und Design-Chef des Wiener Architekturbüros Coop Himmelb(l)au, überrascht. Mit der Fertigstellung des Busan Cinema Centers, eines 58.000-Quadratmeter umfassenden Kinozentrums mit Kinosälen, einem multifunktionalen Theater mit 1.000 Sitzen, Restaurants, Cafes sowie Veranstaltungs-, Büro- und Verwaltungsräumen, wurde für 2012 gerechnet. "Man hat den Bau aber mit riesiger Schnelligkeit fertiggestellt", wird Prix in der APA zitiert.

(Foto: APA/Nathan Willock)

weiter ›
Share if you care
16 Postings
Wieviele Tote Zwangsarbeiter...

wurde nicht kolportiert....

Hat sich wieder einer an die Chinesen verkauft.
Gratuliere zum Kniefall vor dem Regime.

Busan ist in Südkorea

Was hat das mit dem chinesischen Regime zu tun?

Dalian...
Lies weiter...da ist mehr Text als die Schlagzeile..

Ohne Prinzipie verdient man halt immer noch am besten.

Sieht aus als hätten sie die Mailänder Messehalle umgedreht und auf den Zylinder der BMW Austellungshalle in München draufgestellt.

Aber bitte, spricht ja nichts dagegen bereits Umgesetztes in Serie zu produzieren:)

Viel Dach um Nichts ;-)

hmmm....

BMW Welt Part II, oder was?

Hoffe nur, dass die Bauprofis von COOP Himmelbau die Pläne noch schnell nachliefern können.....

ist sowas nicht eigentlich irgendwie passé?

na gut, on china passts dann wieder

Meines Wissens liegt Busan in Südkorea und nicht in China.

aber dalian ist in china

Disneyland Event-Architektur...

...glücklicherweise brauchen wir die EZB nach der europäischen Währungsreform eh nicht mehr, wenn deren neuer himmelb(l)auer Frankfurter Turm vom ersten Herbstwind dekonstruiert wird.

"Man hat den Bau aber mit riesiger Schnelligkeit fertiggestellt",

na, da sind sich sicher 30 Einfamilienhäuser nebenbei aus "verlorenen" materialien ausgegangen.

Hoffen wir, dass die Bausachverständigen bei der Abnahme nicht bestochen sind und draufkommen von die Stahlbalken fehlen...und hoffen wir, dass es kein Erdbeben gibt.

Na hoffentlich bringens das Haus wenigstens so hin,

das die nachherigen Adaptierenskosten für eine wirkliche Nutzbarkeit nicht zu hoch sind.

hmm. auf den ersten blick hab ich gelgaubt, dass ist das eingebrochene dach der eislaufhalle bad reichenhall.

wenn man scho berühmt ist...

ad Bild 4_

Ja schon, Herr Prix - aber was ist das in _Fußballfeldern_?

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.