Die Welt ist ein Dorf

Ansichtssache

Wenn Designer nach fundamentalen Lösungen für ein Gebrauchsproblem suchen, greifen sie nicht selten auf anonyme Entwürfe aus Afrika, Ozeanien und Altamerika zurück - die Ausstellung "Global Village" Design - Ursprung und Moderne zeigt ab 4.10. originäre Gestaltungsformen und zeitgenössische Variationen

Bild 1 von 12»
christian schindler/pixelstorm © wagner:werk museum

Ab dem Zeitpunkt, wo europäische Eroberer und Entdecker mit fremden Ethnien in Kontakt kamen, wurden exotische Gegenstände gesammelt und in die Heimatländer gebracht. Auf diese Weise füllten sich die Schatzkammern der Herrscherhäuser. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entstanden die ersten Museen für Völkerkunde in Europa. Die Exponate gelangten aus den Raritätenkabinetts in die Öffentlichkeit.

Bild: Hocker, Afrika, Sammlung Fritz Trupp

weiter ›
Share if you care