Krampfadern durch überkreuzte Beine?

  • Auch Sportler können Krampfadern bekommen.
    foto: reuters/denis balibouse

    Auch Sportler können Krampfadern bekommen.

Was es mit dem Mythos auf sich hat, wer zu Varizen neigt und ob es Vorsorge überhaupt gibt

Bläulich bis violett und knotig verästelt zeichnen sich Krampfadern, auch Varizen genannt, auf den Beinen ab. Sie sind das unschöne Ergebnis schlecht arbeitender Venen. Hartnäckig hält sich das Gerücht, dass das häufige Übereinanderschlagen der Beine die Krankheit auslöse.

"Der Blutfluss wird dadurch schon ein bisschen verlangsamt", sagt Brigitte Obermayr, Venenspezialistin am Krankenhaus Göttlicher Heiland in Wien, verneint aber einen ursächlichen Zusammenhang. Sitzen mit abgewinkelten Beinen ist auch nicht ideal für die Beinvenen, das Übereinanderschlagen tut da nicht mehr viel zur Sache. Entwarnung also, vor allem für Frauen, die gerne kurze Röcke tragen. 

Hauptproblem Veranlagung

Die schlechte Nachricht: Krampfadern sind vor allem genetisch bedingt, so die Ärztin. Die Veranlagung spielt die größte Rolle - was gleichzeitig bedeutet, dass die Krankheit nicht wirklich verhindert werden kann. Viel Bewegung unterstützt zwar die Funktion der Venen, Blut zum Herzen zu pumpen. "Sport kann die Beschwerden aber maximal etwas verzögern. Es gibt auch Marathonläufer, die Varizen haben", weiß die Chirurgin. Kalt-Warm-Duschen unterstützten zwar die Tonisierung der Venenwand etwas, aber bei einer ausgeprägten Veranlagung kann auch das Krampfadern nicht verhindern. Weibliche Hormone und die Einnahme der Pille begünstigen Krampfadern, was zur Folge hat, dass mehr Frauen betroffen sind.

Beginn in der Leiste

"Meistens beginnen Krampfadern in der Leiste, wo eine Klappe, die wie ein Ventil wirkt, verhindern sollte, dass das Blut aus dem tiefen Beinvenensystem in die große oberflächliche Beinvene zurückfließt", erklärt Obermayr. Die normale gesunde Fließrichtung erfolge von der oberflächlichen Beinvene, dem Bein entlang in die Tiefe. Beginnen Krampfadern in der Kniekehle - was seltener vorkomme - funktioniert das Ventilsystem der kleinen oberflächlichen Hauptvene nicht, die dort hinein mündet. Die Folge in beiden Fällen ist austretendes Blut aus dem tiefen in das oberflächliche Beinvenensystem.

Behandlung

Therapiert wird mit festen medizinischen Kompressionsstrümpfen oder Operationen, wenn die Krampfadern schon stark ausgeprägt sind. Bleiben Krampfadern unbehandelt, können oberflächliche Venenentzündungen die Folge sein. Im Bereich des Knöchels entstehen oft Wunden - offener Fuß genannt. Zudem existiert auch ein erhöhtes Risiko eine tiefe Beinvenenthrombose zu bekommen.

Beginn in jungen Jahren

Sichtbar sind die Krampfadern meist ab einem Alter von 30 Jahren. Allerdings können die Probleme schon viel früher beginnen, sagt Obermayr: "Eine Untersuchung bei 16- bis 17-Jährigen hat ergeben, dass ein relativ hoher Prozentsatz schon eine Insuffizienz in der Hauptklappe in der Leiste aufweist." (derStandard.at, 03.11.2011)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 47
1 2
Liebe Redaktion,

könntet Ihr bitte die Bilder tauschen. Radfahrer klein, Vorschaubild groß? :)

hat sich bei dem radler vom bild das gehirn nach unten verlagert? ^^

Der Radfahrer ist übrigens George Hincapie

wenn's wen interessiert ^^

ich weiß nicht ob das stimmt, aber jedenfalls ist es ungemein hilfreich, um im kaffeehaus unangenehme gespräche zu unterbrechen:)

Gemein!

Zuerst ein Bild als Vorschau, mit lauter schönen Frauenbeinen ... dann klickt man drauf ... und möchte kotzen.

Tja, so wird eben Lüsternheit bestraft.

Sind dafür nicht die Pfaffen zuständig? ;)

was hast du dir bei der überschrift erwartet?

schwanger durch nicht überkreuzte Beine?

:-) Hilft

soviel wie beten, weil:
Reine Stellungsfrage.

(Hoffentlich muß ich jetzt niemand erklären....)

schwaches Bindegewebe

haben diejenigen, die zu Krampfadern neigen.
Überkreuzte Beine haben damit null zu tun, höchstens fördern sie Krampfadern noch.

Ausdauersport, spezielle Übungen wie Trampolinspringen, natürlich Schwimmen - aber auch: gesundes Schuhwerk (MBT), Barfussgehen im Sommer, sowie chinesische Bewegungslehre (Qigong, TaiChi) oder Yoga stärken das Bindegewebe.
Beine sollten nicht durch Strümpfe abgeschnürt werden.

ad ausdauersport...

wie wäre es mit einem blick auf das foto neben dem text?

Meine Physiotherapeutin hat zum Thema MBT nur resignierend den Kopf geschüttelt.

Dachte Geschmäcker sind verschieden, plötzlich sind doch alle geil auf Modellbeine oO

beten hilft!

wurde nicht kaiser karl I heilig gesprochen, weil er eine nonne von ihrem krampfadern befreit hat, nachdem sie zu ihm gebetet hat? :-))

funktioniert NUR bei nonnen.

aber kann er das nicht nur auf madeira?

er ist schliesslich erst selig gesprochen, daher nur regional wirksam...
ausserdem denke ich wird's doch seit langem einen anderen "schutz"heiligen für krampfadern geben, oder?

Bete prompt, effektiv und kostengünstig. Tel: +39.06.698.83712

thema demnächst

adern in überkrampften kreuzbeinen

Deswegen hätte ich lieber wieder Stehpulte wie in der guten alten Zeit.

Könnten wir nicht eine "Forumssammlung" veranstalten, dass sich der Rest von diesem abgebildeten Bein mit dem gesammelten Geld endlich einen Doktor leisten kann, der ihn von dem unschönen Ding mittels Verödung oder wie auch immer befreit?

"Boarding1 05.11.2011 12:01
Der Radfahrer ist übrigens George Hincapie
wenn's wen interessiert ^^"

Die Kohle hätte er wohl, nur grad eben nicht die Zeit... http://www.georgehincapie.com/ Um sowas kümmert man sich dann nach Karriereende... ;o)

wo ist

das bild mit den mädels...;-)

ja und dafür das bild von dem radfahrer gekriegt..... FAIL

wenen der Mädels angeklickt...

ja, ja, Sex sells..
Ok, ich bin auch nicht besser ;)

Posting 1 bis 25 von 47
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.