Amerikaner lieben Frankreich

28. Mai 2003, 10:25
1 Posting

Die USA bleiben trotz Streit um Irak-Krieg Großinvestor in Frankreich - Leichter Investitionsrückgang auf allgemeine wirtschaftliche Unsicherheit zurückzuführen

New York - Ungeachtet der Spannungen um den Irak-Krieg bleiben die Vereinigten Staaten der wichtigste ausländische Investor in Frankreich. Im vergangenen Jahr kamen 33 Prozent aller ausländischen Investitionen in Frankreich aus den USA, wie eine am Dienstag in New York veröffentlichte Untersuchung der Invest in France Agency zeigt. Die fast 150 Investitionsprojekte aus den USA schufen demnach knapp 5.900 Jobs.

Allerdings waren dies deutlich weniger als 2001, als auf US-Investoren fast 8.000 Arbeitsplätze in Frankreich zurückgingen. Die Autoren der Studie führen diesen Schwund jedoch auf auf die wirtschaftliche Unsicherheit in den Vereinigten Staaten zurück und nicht auf die Irak-Krise. Nach den USA investierten vor allem Deutschland, Italien und Großbritannien in Frankreich.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Auch wenn das offizielle Washichton nicht viel von Frankreich hält, investieren amerikanische Unternehmen weiterhin fleißig das "alte Europa"

Share if you care.