Der verhaltensauffällige Boxer

  • Die Linke im Gesicht von Victor Ortiz.
    foto: dapd/locher

    Die Linke im Gesicht von Victor Ortiz.

Mayweather jr. bleibt gnadenlos und ungeschlagen

Las Vegas - Floyd Mayweather jr. hat sein Box-Comeback gegen Victor Ortiz durch ein umstrittenes K. o. gewonnen und sich in Las Vegas zum neuen WBC-Weltmeister im Weltergewicht gekrönt. Der US-Amerikaner blieb damit nach 16 Monaten Pause auch im 42. Kampf seiner Karriere ungeschlagen, er war schon in fünf Gewichtsklassen Champion. Der Ringrichter hatte den Fight in der vierten Runde wegen eines Kopfstoßes von Ortiz unterbrochen.

Der entschuldigte sich in der Mitte des Rings bei Mayweather und nahm diesen sogar in den Arm. Deckungslos ging der Champion danach einen Schritt zurück, und während er noch auf die Freigabe des Kampfes wartete, schlug Mayweather zu und schickte seinen Landsmann zu Boden. "Man muss sich immer schützen, deswegen war ich siegreich", sagte der 34-jährige Mayweather jr. lapidar.

Die Fans im MGM Hotel quittierten das Ende mit einem gellenden Pfeifkonzert. Mayweather jr. war zuletzt auch außerhalb des Rings verhaltensauffällig. Er hatte die Delikte Körperverletzung, Belästigung, Nötigung und Diebstahl zu bieten. (sid, DER STANDARD Printausgabe, 19.9.2011)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 33
1 2

Das ist ja lächerlich!

Von Ortiz kommt der unfaire Headbutt, für den er sich dann auch entschuldigt, was wiederum von Mayweather angenommen wird. Und diese 2. Entschuldigungsgeste kann er sich einfach schenken, weil das war dann einfach schon wieder nach "Kampffreigabe", also das einzig unfaire an der ganzen Sache war die 1. Aktion von Ortiz.

Ich denke, bei einem Sport, bei dem es das Ziel ist, dass ein Spieler dem anderen so lange auf dem Kopf haut, bis dieser bewusstlos umfällt, sollte man nicht so banale Dinge wie Fairness oder Sportsgeist voraus setzen.

die revanche für einen unfairen kopfstoß

leider hat sie den kampf beendet...aber im endeffekt eine verständliche und auch regelkonforme aktion

Unfair

Boxer sind keine Sängerknaben, kein Boxer wird es von sich auch behaupten, so kann man solche Aktionen nur erwarten, und es geht um viel Geld, da denken die wenigsten an Fairness. Henry Maske hat gegen einen schwerst sehbehindeten Mann geboxt. Dass ist noch schlimmer

Interview mit Mayweather

http://vimeo.com/29226735
ab Minute 20

Interview mit Mayweather

http://vimeo.com/29226735

;)

was will man auch bei diesem trottel-sport erwarten?
hauen sich einen lebtag lang gegenseitig in die goschn. primitiv.

kann ja nicht jeder so ein angesehener Keyboardwarrior wie sie sein :D

der Mayerleb des Boxsports

Dieses Video ist privat.

-.-

das hier nicht ;)

http://www.youtube.com/watch?v=bI24aauDeeg

in HD mit ringrichter kommentar, der ganze Szene plus dem interview danach!-)

Interview Video Mayweather vs Ortiz

Ab Minute 20 wirds interessant
Larry Merchant Interview mit Mayweather http://vimeo.com/29226735

einfach köstlich ;)

Boxen eben, what else?

Gegen Gatti hatt er auch zugeschlagen, obwohl dieser sich zum Ringrichter drehte und etwas reklamierte. Mayweather war da klar dominant und übermächtig, völlig bescheuert.
Ortiz dagegen hat sich gut gehalten.

Innerhalb der Regeln, aber doch sehr unsportlich.

Wenn Mayweather einen Funken Sportsgeist hat, stimmt er einem Rueckkampf zu...

Genial war der Interviewer nach dem Fight

Larry Merchant der interviewer war der geilste, während des interviews mit mayweather wurde er angedisst und der alte mann meinte daraufhin: ""If I was 50 years younger, I'ld kick your ass!"

hier anzuschauen:

http://www.youtube.com/watch?v=W... e=youtu.be

Neuer Link des Interviewers

beachtet: larry ist 80 jahre alt! :D

http://www.youtube.com/watch?v=e12V01TR_tM

Leider von HBO entfernt ...

Liebe Grüße

doch wieder auf YouTube zu finden ;)

http://www.youtube.com/watch?v=bI24aauDeeg

hier hat man auch die szene am anfang schön zu sehen (in HD quali nur btw) - der ringrichter sagt "lets go!!" - ortiz geht trotzdem noch zu mayweather um sich nochmals dafür zu entschuldigen und der nutzt halt die gelegenheit - daher: eindeutig keine Disqualifikation! Dreckig JA, aber der Kampf war eindeutig freigegeben worden (hört man auch wunderbar in dem video).

blöd ist halt wenn der ringrichter kurz drauf noch abgelenkt in eine andere richtung schaut und fragt: "WHAT!?" - das könnte möglicherweise nicht nur ortiz sondern auch die zuschauer verwirrt haben :)

Verdient er so wenig, ...

... dass er stehlen muss?

Der Kampf war wieder freigegeben, Ortiz wusste das

Mayweather hat dies rücksichtslos ausgenützt.
Eines Champions unwürdiges Verhalten.

äh, das ist nicht ganz verständlich, was sie da sagen?!
wenn ortiz wusste, dass der kampf freigegeben war, dann müssen die beiden auch boxen. ortiz hat hingegen nicht die deckung hochgegeben u mayweather hat dieses ausgenutzt!
wie kann sowas dann ein unwürdiges verhalten sein?

Wieso nicht verständlich?

Es war regelkonform aber sportliche Fairness sieht anders aus!

Ja,Ortiz hat nach Wiederfreigabe entsprechend reagiert und ist auf Mayweather zugegangen.Scheinbar hat ihn irritiert,dass der Schiedrichter in diesem Moment weg (zur Zeitmessung) wegschaute. Überraschend war es schon dass er FM umarmt hat,sein Gegner hat wohl nicht damit gerechnet.

Was Mayweather betrifft,natürlich war seine 2er-Kombo reglekonform.Trotzdem wäre es fair gewesen,erst wieder zuzuschlagen,nachdem der andere Boxer bereit für den Kampf war.Also nach dieser gut gemeinten Entschuldingsgeste von Ortiz.

Mayweather hätte den Kampf auch so gewonnen,so hat er sich weit unter seinem Wert verkauft und viele Fans vergrault.
Schade,denn er ist wirklich einer der Grössten!

unsportlicher bastard...

super! zumindest der kann noch was bieten, die klitschkos sind eh soooo fad

Posting 1 bis 25 von 33
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.