Mikroben an der Macht

Einserkastl | Severin Corti
11. September 2011, 18:27
  • Sitzt hier, was verantwortlich handelnde Optimisten ausmacht?
    foto: standard

    Sitzt hier, was verantwortlich handelnde Optimisten ausmacht?

Pfuigack: Darmbakterien bestimmen die Geisteshaltung, fand eine irische Uni heraus

Was genau da unten in den Eingeweiden vorgeht, wollen wir im Zweifel lieber nicht wissen. Was mit Verdauung zu tun hat, ist eben fundamental pfuigack. Dass da unten Lebensmittel in Lebenskraft verwandelt werden, mag sein - unheimlich und übelriechend und bakterienverseucht ist es aber auch.

Das kann man wohl sagen, speziell im Lichte jüngster Untersuchungen, die an der irischen Uni Cork gemacht wurden: Versuche an Ratten legen nahe, dass die Bakterien nicht nur für gesunde Darmflora zuständig sind, sondern - jetzt kommt's - auch ganz massiv in die Funktionsweise des Gehirns eingreifen.

Konkret geht es um Lactobazillus rhamnosus, ein weitverbreitetes Bakterium, das etwa in Joghurt vorkommt. Die Forscher konnten nachweisen, dass Ratten mit entsprechenden Bakterien im Bauch ungleich mutiger, ausdauernder und generell positiver drauf waren als solche, die ohne auskommen mussten. Noch sind mehr Tests notwendig, aber viel spricht dafür, dass diese Wirkungsweise auch beim Menschen zutrifft.

Darmbakterien, die die Geisteshaltung bestimmen: Das muss man erst mal verdauen. Anderseits wäre es natürlich schon sehr schön, wenn es echt nur ein paar Scheißmikroben bräuchte, um aus fremdbestimmten Angsthasen verantwortlich handelnde Optimisten zu machen. Nicht auszudenken, wie sich diese Erkenntnis allein auf die heimische Politik auswirken würde! (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 12.9.2011)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 38
1 2
Wahr ist schon eher:

die joghurts werden quasi sterilisiert, damit sie möglichst ewig gelagert werden können...
Keine bakterien - keine wirkung!

Nicht wahr

Joghurts von guten Herstellern (da können wir vor allem in Ö stolz sein) enthalten Millionen lebende Milchsäurebakterien die den Säuregrad senken und dadurch das Milieu so verändern, dass unerwünschte Mikroorganismen nicht mehr wachsen können. Diese Bakterein produzieren auch Exopolysaccharide, die das Joghurt gelartig werden lassen. Bitte nur Joghurts kaufen, wo ausser Milch und Bakterien NICHTS drinnen ist. Für die anderen Produkte schauts leider anders aus

"Jüngste Untersuchungen", ha!

hmm² ... vielleicht bei sitzungen an stillen örtchen doch weniger comics lesen

"Nicht auszudenken, wie sich diese Erkenntnis allein auf die heimische Politik auswirken würde!"

Sofort verbieten dieses Lactodingsda!
Sowas brauch ma da net bei uns!
Do könnt jo ah jeder kumma mit sein Sch**ß!
Mia kennan jo net ois afoch so nehma - hom ma do nix oahamisches?

Der dazugehörige Pressetext:

Die österreichische Gesundsheitspoltik hat sich über alle Parteigrenzen hinweg dazu durchgerungen, die Konsumenten vor dem möglicherweise gesundheitsschädlichen Lactobazillus rhamnosus zu schützen.
Trotz Widerständen im Agrar und Lebensmittelbereich, konnte eine Einigung erzielt werdn, die Entschädigungszahlungen an die betroffenen vorsieht.
In Zukunft wird in diesen Produkten der Lactobazillus austriacus eingesetzt werden.

wieviel hat die "studie" nestlé gekostet?

klingt wie...

...die neueste activia-werbung...

Josef Hader

hat das auch schon über Skodafahrer gesagt:
http://www.youtube.com/watch?v=ydZuU6WF5ts

Und wie es stimmt.

Joghurt für alle!!!

Pillen gegen Blau.

Schöne Vorstellung.

Daraus folgt: Menschen, die nur ein Rattenhirn haben sollen eine Activia Kur machen. Für alle anderen ist das nicht notwendig.

auch der autor arthur koestler schrieb mal, dass revolutionäre durchfall haben und reaktionäre verstopfung.

Ich möchte gerne wissen,...

...welche Bakterien Barabara Karlich beinflusst haben, uns ihre Verdauungsproblemee auf die Nase binden zu müssen. Womöglich die gleichen Bakterien, die die Wachauer Krankheit ("Hin in der Marille") auslösen?

Herzelichst
Ihr Lappe

wurm in der marille

ist der korrekte ausdruck ...

;-)

z'Wien heißt das: "hi in da marün". is hoit so.

durch einen Betriebsunfall der Fernsehbedienung habe ich das gesehen, konnte erst nicht glauben, dass das Ernst sei, dachte die Aufblähung? sei ein neues Format zur Veralberung von Werbung im Allgemeinen.

War nicht so und ist Unglaublich. Wie hält man das aus, sowas anzusehen und sich nicht zu empören?

Gab's da nicht mal ein Werbeverbot für aktive Fernsehmoderatoren?
Toren allenthalben.

Karlich fällt nicht in die Kategorie "Moderatorin".

Eher unter "Dumpfbacke" zu subsumieren... die dürfen alles.

Herzelichst
Ihr Lappe

...und ich war immer der Meinung , die absolut nervtötendste wäre die Orange-Werbung von der Gerlinde K., man lernt nie aus...

danke :)

Aha, das ist der Grund, warum ich alles scheixxe finde!

Was ich wissenschaftlich

heraus gefunden habe: politische Ratten vehalten sich wie solche Bakterien, sie zersetzen und erzeugen Korruptionskot.

Sie lösen gesellschaftliche METASTASEN aus. Sie entstehen dort, wo die Armen zuhause sind, geben vor, diesen zu helfen - und machen Geschäfte mit den Reichen.

ins Hirn g'schissen

erhält nun eine wissenschaftliche Bedeutung.

aber bitte rechtsdrehend

keine politische Zuordnung, sondern deshalb:

Bewegungen im Uhrzeigersinn mit "Lust am Fortschritt" in Verbindung gebracht

http://derstandard.at/plink/131... id22847268

nicht auszudenken, welche Auswirkungen dies auf die gartenzaunpolitik der Föderalismus- und Bündeverfechterinnen haben wird.....

Posting 1 bis 25 von 38
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.