Zecken durch Drehen im Uhrzeigersinn entfernen

15. September 2011, 10:37
  • Früher hieß es, wenn man vor dem Entfernen Cremes, Öl oder Uhu drauf 
schmiert, bekommt die Zecke keine Luft mehr und lässt von selbst los.
    foto: apa/stephan jansen

    Früher hieß es, wenn man vor dem Entfernen Cremes, Öl oder Uhu drauf schmiert, bekommt die Zecke keine Luft mehr und lässt von selbst los.

  • Inzwischen weiß man, dass sie dann beginnt, ihren Mageninhalt mit dem 
ganzen Gift in uns zu entleeren. Deshalb gar nichts auf die Zecke 
geben, bevor man sie mit einer Pinzette 
möglichst nahe am Kopf gerade herauszieht.
    foto: apa/patrick pleul

    Inzwischen weiß man, dass sie dann beginnt, ihren Mageninhalt mit dem ganzen Gift in uns zu entleeren. Deshalb gar nichts auf die Zecke geben, bevor man sie mit einer Pinzette möglichst nahe am Kopf gerade herauszieht.

Zecken haben kein Gewinde am Kopf, es ist ihnen egal, in welche Richtung man dreht, sagt Frido Schrott - Mythos 11 mit Gewinnspiel

"Wenn ich als Kind mit einer Zecke nach Hause gekommen bin, hat meine Mutter einen fetten Tropfen Uhu auf die Zecke gegeben", erzählt Frido Schrott, Sanitäter und Lehrbeauftragter im Ausbildungszentrum des Wiener Roten Kreuzes. "Ich habe mich immer gefragt, warum sie die Zecke an mir ankleben will. Aber sie hat es gut gemeint..."

Was das Entfernen von Zecken betrifft, weiß Schrott von einigen Mythen zu berichten: "Man soll sie im Uhrzeigersinn raus drehen. Oder halt, nein, doch gegen den Uhrzeigersinn! Aber Zecken haben kein Gewinde am Kopf, es ist ihnen egal, in welche Richtung man dreht.

Keine Cremes, Öl oder Uhu

Früher hieß es, wenn man vor dem Entfernen Cremes, Öl oder Uhu aufbringt, bekommt die Zecke keine Luft mehr und lässt von selbst los. Inzwischen weiß man, dass sie dann stattdessen beginnt, ihren Mageninhalt samt Gift in uns zu entleeren. Deshalb bitte gar nichts auf die Zecke geben, bevor man sie - nach aktueller Lehrmeinung - mit einer Pinzette möglichst nahe am Kopf gerade herauszieht. Falls der Kopf drinnen bleibt, versucht man es nochmals und wenn es nicht funktioniert, zieht man einen Arzt hinzu."

Bei Schlangenbissen: nicht Indiana Jones spielen!

"Apropos Zecken, Wald und Wiese: Es kann natürlich auch passieren, dass man beim Wandern auf eine Schlange tritt. Wenn ich im Kurs frage: 'Was tut ihr, wenn euch eine giftige Schlange beißt?‘ lautet das Credo der Kursteilnehmer: 'Den Schlangenbiss aussaugen‘. Wenn jemand von einer giftigen Schlange gebissen wird und ihr den Schlangenbiss aussaugt, werdet ihr binnen weniger Minuten bewusstlos neben dem Gebissenen am Boden liegen. Wenn ihr euren eigenen Schlangenbiss aussaugt, sowieso. Auch wenn man das Schlangengift wieder ausspuckt, geht es binnen kurzer Zeit über die Schleimhäute in den Blutkreislauf über. Deshalb bitte nicht Indiana Jones spielen! Und bitte auch nicht den verletzten Körperteil abbinden, sonst droht die Amputation.

In Österreich gibt es zwar nur wenige giftige Schlangen. Das Gift von Kreuzotter und Viper kann Menschen aber wirklich gefährlich werden. Darüber hinaus werden immer mehr giftige Schlangen in Terrarien gehalten.

Was ist zu tun?

Was man im Falle eines Schlangenbisses tun kann, ist den Notruf wählen, die betroffene Person gegebenenfalls hinlegen, ihr etwas Weiches unter den Kopf legen, sie in stabile Seitenlage  bringen und mit ihr sprechen, bis professionelle Hilfe mit dem Gegengift kommt. 

Innen und außen kühlen

Was ist zu tun, wenn jemand von einer Hornisse, Biene oder Wespe in den Hals gestochen wird? Oder Allergiker ist, was man am raschen und starken Anschwellen des Gewebes um die Biss- oder Stichstelle erkennt? Bis die Rettung eintrifft, innen und außen kühlen. Innen mit kalten Getränken, außen mit Eis. Letztendlich hilft die Verabreichung der Gegenchemikalien Adrenalin oder Antihistamin in Form einer Injektion durch den Arzt", schließt der Wiener Rotkreuz-Sanitäter seinen elften Teil der Mythen der Lebensrettung. (Eva Tinsobin, derStandard.at, 13.09.2011)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 241
1 2 3 4 5 6
unverbindlich

Ich empfehle eine tiefgekühlte Pinzette aus dem
Gefrierfach.

Damit konnte Ich meinen Hund bis dato immer einfach verarzten.

und wenn es nicht funktioniert, zieht man einen Arzt hinzu

was? einen arzt dazulegen. zum abgerissenen kopf?heisst das, ich soll immer einen arzt einstecken

Was kommt als nächstes?

MYTHEN DER LEBENSRETTUNG

"Der Aderlass"

Anzünden war mein Favorit, da bleibens auch nicht lang :-D

Indiana Jones saugt keinen Schlangenbiß aus, denn Indiana Jones hat vor Schlangen so Angst, daß er sich keiner bis auf Beißweite nähert. ;)

Also mal ehrlich

Wer ist so blöd und gibt Öl in eine Wunde?

Meine Studien an meinem Hund haben schon vor Jahren ergeben, dass die Richtung des drehend absolut egal ist. Ob Links oder rechts, sie gehen ohne Probleme raus!

"Zecken haben kein Gewinde am Kopf, es ist ihnen egal, in welche Richtung man dreht, sagt Frido Schrott"

Das sagen Sie! Meine Studien, bei denen mehrere hundert gedrehte Zecken befragt wurden, haben ergeben, dass es ihnen eben nicht egal ist! Sie bevorzugen deutlich die Drehung im Uhrzeigersinn.-

Ihre Studien erfüllen zum einen nicht das Kriterium der Wissenschaftlichkeit und zum anderen sind Sie entweder Links- oder Rechtshänder und daher vermutlich in einer Drehrichtung talentierter. ;)

das hab ich auch schon oft gehört

aber ich frage mich - wenn man den zeck nicht abtöten soll weil er dann den mageninhalt entleert.

wenn man mit der pinzette den zeck zusammendrückt und rauszeit (und dann sogar vielleicht noch den kopf drinlässt versehentlich) passiert dann nicht dasselbe und er entlässt auch den mageninhalt in den menschlichen körper?

mMn würde man dies nur verhindern können, wenn man in sekundenbruchteilen den zeck mit der pinzette erwischt und in einem ruck rauszieht. ansonsten würd allein das zusammendrücken der pinzettenarme den zeck ebenso zur selben reaktion ermuntern....bilde ich mir jedenfalls ein.

wobei eine zeckenentfernung jetzt ned unbedingt ein lebensrettender akt ist oder?
aber wie immer ein sehr guter artikel dieser serie!

Nein, aber ein nur teilweise entfernter Zeck kann zu einer ekligen lokalen Infektion führen.

Wenn mein Leben auf dem Spiel steht überlege ich nicht lange ob ich im, oder gegen den Uhrzeigersinn drehe

?

Damit Ihr Leben auf dem Spiel steht muss die Zecke aber sehr groß oder Sie sehr klein sein.

Keine FSME-Impfung reicht schon. ;)

Bei Stargate Atlantis

Ab es ein Art übergroßen Zeck, da ging es schon um Leben und Tod. :-) gut, da war aber auch drehen generell sinnlos

Es geht um das Leben der Zecke! Denkt denn niemand an die Zecken?

super Reihe!

Die gefährlichsten Zecken...

...kann man nur abwählen! ...manchmal...

falsch, hier geht es nicht um den Finanzstaatssekretär und die ...

eigentlich logisch, beim drehen wird die zecke schwindlig, ergo erbricht sie den mageninhalt ;-) ;-) ;-)

Ja das ist ein Mythos der sich unglaublich hartnäckig hällt ;-)

Ich dachte, die rechtsdrehenden Zecken sind gesünder!

sind die rechtsdrehenden zecken nun....

...die "metrischen" oder die "zölligen".....?

Rechts oder Links?

Es liegt natürlich nicht an der Zecke, sondern an der Ergonomie: Rechtshänder drehen nach rechts, Linkshänder nach links.

Posting 1 bis 25 von 241
1 2 3 4 5 6

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.