"Der Spiegel" zieht um und mit ihm die legendäre Panton-Kantine

Ansichtssache

"Der Spiegel" zieht wie berichtet um: Nach über 40 Jahren übersiedeln die Mitarbeiter der Gruppe ab 5. September vom Haus an der Hamburger Brandstwiete in die Hafencity. Die denkmalgeschützte legendäre Panton-Kantine aus dem alten Spiegel-Gebäude an der Brandstwiete wird in das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg wandern, ausgewählte Elemente werden sich aber auch in das neue Spiegel-Haus mitübersiedeln.

Ove Saffe, Geschäftsführer des Spiegel-Verlags: "Seit 42 Jahren ist die Panton-Kantine ein zentraler, kulturprägender Ort im Spiegel-Haus. Viele wollten rein, doch Speiseräume und Snackbar waren immer den Mitarbeitern vorbehalten. Wir freuen uns sehr, dass mit dem Umzug ins Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg nun auch die interessierte Öffentlichkeit Zutritt zu den spektakulären Räumen bekommen wird. Für die Spiegel-Gruppe beginnt in der Hafencity eine neue Zeit, ein bisschen Panton-Geschichte aber nehmen wir mit: Sie wird in der neuen Snackbar sichtbar sein."

Siehe auch: >>> Schmeck's unterwegs - LSD zum Lunch. (red)

foto: spiegel verlag
foto: spiegel verlag
foto: spiegel verlag
foto: spiegel verlag
foto: spiegel verlag
foto: spiegel verlag
foto: spiegel verlag
foto: spiegel verlag
Share if you care