Google will Motorola nicht nur wegen der Patente kaufen

2. September 2011, 12:49

Laut Eric Schmidt will Google Motorola Mobility auch um Hardware herzustellen

Der Volltext dieses auf Agenturmeldungen basierenden Artikels steht aus rechtlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung.
Share if you care
17 Postings

Manche Nachrichten besagen, dass Google mit dem know-how von Motorola nur Schrott-Patente gekauft hat... Ich kann mir nicht vorstellen, dass unter 17.000 Patenten (und 7500 Patenanträgen) nur Schrott sein soll (Schrott oder nicht Schrott, das ist hier die Frage...). Hat Jemand vllt. nähere Informationen dazu? Danke im Vorhinein.

Apple hat fast nur Schrott-Patente

Aber zum Klagen bis in alle Ewigkeit reichts

Viele der Patente aus dem Portfolio sind essentiell für Mobilfunkstandards wie UMTS, LTE, etc. Man sollte meinen das ist gut, jedoch verpflichtet man sich mit essentiellen Patenten von Standards diese unter FRAND (fair, reasonable, non-discrimatory) an jeden zu lizenzieren.

Damit sind sie aber gänzlich ungeeignet für Patentauseinandersetzungen, da man ein faires Angebot für die Lizenzierung stellen muss - während die andere Seite sagen kann: ihr könnt das nicht nutzen (ein Patent ist ja ein Monopolrecht), tut ihr es doch gibts ein Importverbot.

Die nicht standard-relevanten Patente von Motorola hingegen sind eher schwach, da nicht so häufig nötig.

Für mehr Details einfach mal auf fosspatents.blogspot.com schauen (engl).

Nochmals danke, nat. auch an edurkheim, für die Antwort.

Macht das nur mich stutzig?

"Wir kennen sie gut, weil sie Google-Apps-Nutzer sind."

Psssssst, nicht weiter sagen. Motorola Mobility verwendet gechlossen Gmail und die Apps anstelle von Outlook und Co. Das war damit gemeint. Ob die bei Google auch die eMails mitlesen, tja das weiss ich nicht.

gut, blauäugig, aber,

vielleicht ist damit ja auch nur gemeint, dass ma mit motorola ohnehin sehr enge geschäftsbeziehungen hat. dass man einander nicht völlig fremd ist, und vielleicht schon von einander gelernt, oder bei umsetzungen geholfen hat...

...just a thought.

zgegeben, mein erster gedanke war auch ein anderer :D

nein, ich war auch sehr verwundert, das sie vor einem kauf ihre gesammelten daten missbrauchen um von motorolamitarbeiter ein profil zu erstellen.
noch verwunderlicher ist das sie das so frei und offen zugeben. wer 'dont be evil' geglaubt hat ist sowieso naiv

Jo, da hab ich auch blöd gschaut...

Wie meinen die Google-Leut das jetzt genau...?! Ich hoff, das is nicht googlisch für "Wir haben ihre E-Mails gelesen"...

Dieser eine Bereich ist...

Google TV

erscheint mir unwahrscheinlich

Warum eine Mobilsparte eine Firma kaufen um Fernseher herzustellen? ^^

Weil das eigentlich die Hardware-Sparte ist, die auch jetzt schon Settop-Boxen (für Fernseher) und Kabelmodems baut...

Da freut sich sicher Samsung, HTC,...

Jup

Das werden die Android Geräte 2. Klasse.

Ach die profitieren davon genau so. Google lässt seine Mitstreiter nicht im Regen stehen.

Da wär' ich mir nicht so sicher. Guuhgl's Ansage dürfte die Lizenznehmer zumindest nachdenklich stimmen. Nicht umsonst kamen nach dem Guuhgl-Kauf von Motorola Mobility Gerüchte auf (die zwar von Samsung dementiert wurden, aber was heißt das schon, wenn's um die Geheimpläne und Strategien der Großkonzerne geht?), dass Samsung am Kauf von webOS interessiert ist...

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.