Motorolas Blackberry-Konkurrent Pro+ mit Android

  • Motorola Pro+
    foto: motorola

    Motorola Pro+

Smartphone mit Android 2.3, Business-Features und QWERTY-Tastatur

Motorola hat mit dem Pro+ ein neues Android-Smartphone vorgestellt, das sich vor allem an Business-User richtet. Das Gerät wartet mit Funktionen wie vollständige Verschlüsselung, Sicherheitsrichtlinien für Exchange Active Sync und erweiterte Geräte-Management-APIs auf und erinnert damit nicht nur optisch mit seiner QWERTY-Tastatur an RIMs Blackberrys.

Ausstattung

Das Pro+ verfügt über einen 3,1 Zoll großen Touchscreen aus Gorilla-Glas mit einer Auflösung von 640 × 480 Pixeln. Mit einem 1-GHz-Prozessor und 512 MB RAM spielt das Smartphone allerdings nicht in der Liga der aktuell schnellsten Smartphones mit. Zur weiteren Ausstattung gehören 4 GB interner Speicher, der sich mit microSD-Karten auf 32 GB erweitern lässt, eine 5-Megapixel-Kamera, aGPS und WLAN. Das HSPA-Gerät verfügt zudem über einen 1.600 mAh starken Akku, der laut Motorola bis zu acht Stunden Sprechzeit und 13 Tage im Standby bieten soll.

Android und Business-Funktionen

Als Betriebssystem kommt Android 2.3 Gingerbread zum Einsatz. Zu den bereits erwähnten Business-Features kommen das Löschen von Telefon-Speicher und SD-Karte aus der Ferne, Auto-Discovery von Exchange-Servern und 3LM-Integration. Daneben hat Motorola Quick Office sowie verschiedene Widgets vorinstalliert. Das Pro+ soll laut heise im Oktober um rund 350 Euro auf den Markt kommen. (red)

Share if you care