Mitreden bei der Forschungspolitik - Basteln mit Mathematik - Lernen mit Robotern

30. August 2011, 22:12
posten

Mitreden bei der Forschungspolitik: Es besteht Investitionsbedarf in den heimischen Forschungsinstitutionen: Geräte und Infrastruktur müssten auf den neuesten Stand gebracht werden, um konkurrenzfähig zu bleiben. Das hat der Rat für Forschung und Technologieentwicklung in einer Studie festgestellt. Das Dokument kann noch bis 30. September auf einer Onlineplattform diskutiert werden, über einzelne Punkte kann abgestimmt werden. Die Vorschläge und Kommentare sollen in die Empfehlungen des Rats für die zukünftige Infrastrukturpolitik einfließen. Registrierung unter:

Link
forschungsinfrastruktur.cbased.com

Basteln mit Mathematik: Was man mit dem oft ungeliebten Fach Mathematik alles anfangen kann, will das vom Wissenschaftsministerium geförderte Projekt "Mathe - cool!" der Universität Innsbruck veranschaulichen. Am 8. und 9. Oktober ist die Initiative bei der Design- und Erfindermesse in Innsbruck zu Gast - mit praktischen Experimenten, Bastel- und Denksportaufgaben und "Imaginary", einem Touchscreen, mit dem aus Formeln spielerisch geometrische Formen kreiert werden können.

Link
mathecool.uibk.ac.at

Lernen mit Robotern: Künftig könnten Roboter Schülern das Lernen erleichtern oder die Forschung vereinfachen. Welche Visionen, Konzepte und Prototypen Wissenschafter aus aller Welt dazu haben, wird die Konferenz "Robotics in Education" zeigen, die am 15. und 16. 9. (samt Robotour-Kontest am 17. 9.) in Wien stattfindet.

Link
www.rie2011.org

(red/DER STANDARD, Printausgabe, 31.08.2011)

Share if you care.