Kremser Unternehmer kauft Kaserne

Kaufobjekt: Kopal-Kaserne im Süden von St. Pölten

St. Pölten - Das Bundesheer ist eine Sorge und eine Kaserne los: Der Kremser Architekt und Bauunternehmer Julius Eberard (sein Unternehmen errichtete unter anderem das Staatsarchiv) hat um 12,9 Millionen Euro die Kopal-Kaserne im Süden von St. Pölten erworben. (APA)

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behät sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.