DiTech verkauft künftig Apple-Produkte

Zsolt Wilhelm
30. August 2011, 10:50
  • DiTech will Umsatz mit Apple-Produkten steigern
    foto: ditech

    DiTech will Umsatz mit Apple-Produkten steigern

Computerhändler will neue Zielgruppen ansprechen und Umsatz deutlich steigern

Der österreichische Computerhändler DiTech wird künftig auch Produkte des Herstellers Apple verkaufen. Nach "intensiven Verhandlungen" starte man als autorisierter Fachhändler den Vertrieb von Macs und iPads.

Umsatztreiber

Geschäftsführer Damian Izdebski verspricht sich durch die Aufnahme von Apple-Geräten neue Zielgruppen ansprechen zu können und den Umsatz anzukurbeln. "Für das nächste Geschäftsjahr hoffen wir mit den Apple Produkten 10 Millionen Euro Umsatz generieren zu können", so der DiTech-Chef. Um Support-Anfragen nachgehen zu können, hätten die Mitarbeiter produktspezifische Schulungen erhalten.

Zweiter Anlauf aufgrund steigender Nachfrage

DiTech hatte vor einigen Jahren bereits einmal Apple-Produkte im Angebot, diese dann allerdings ob geringer Margen wieder aus dem Sortiment genommen. Aus der steigenden Nachfrage nach Computern und Tablets des kalifornischen Konzern dürfte der heimische Händler neue Hoffnungen geschöpft haben. Neben spezialisierten Apple-Resellern wie Mac Shark vertreiben auch Elektronikfachhändler wie Saturn Geräte mit dem Apfellogo. Gerüchteweise plane Apple künftig einen eigenen Flagship-Store in Wien zu errichten. (zw) 

Links

DiTech

Share if you care
Posting 26 bis 75 von 257
1 2 3 4 5 6
die sekte breitet sich immer mehr aus.

das iphone ist heutzutage der opel manta unter den smartphones.

XD

habe herzlich gelacht

MfG, ein iPhone-Nutzer

harhar! Sehr gut!!!

Apple ist wie Sushi - einst exklusiv, heute Arschgeweih.

Fanboygemeinde Apple: Bitte gebt mir rote Stricherln

wird auch nicht origineller,

wenn Sie es jeden Tag posten ...

Nur selbsterfundene Sprüche werden hier beurteilt. Fail.

ja, wenn du immer nur auf trends aus bist ..

2 Verdachtsmomente:

1.) Leute, die bisher bei DiTech kaufen, werden auch in Zukunft keinen Apple kaufen 2.) Leute, die Apple bereits kennen, kaufen wie bisher im Fachhandel oder online 3.) Leute, die sich für Apple interessieren, gehen zum »Apple-Store« in die Mariahilferstraße oder zum Blödmarkt.

Flagship-Store in Wien

Zum Thema: Ich würde mich sehr über einen Apple-Store in Wien freuen. Wer noch?

Ich fänd's super, da gäbe es immer ausreichend Leute zum Auslachen.

Wozu?

diese Frage wird sich wohl

Apple Europe stellen ...

Ja ich mich auch, damit ich meine faulen Eier los werde

wenn Ihre Eier

faul sind, ist Apple schuld ...

ähm...nein…

Wozu?

Der einzige Effekt wäre, dass in Wien die letzten 3 guten Fachhändler auch noch zusperren müssen.

nur Mc Plus

möchten Sie behaupten dass Sie bei Mc SHARK jemals gut beraten bzw freundlich beraten wurden. Das ist doch echt ein Witz der Shop!

Bei Mc Plus schräg gegenüber am Getreidemarkt habe ich beste Erfahrungen gemacht. Die sehen die Dinge auch etwas kritischer und kennen sich aus. Nebenbei haben sie eine Werkstatt im gleichen Haus und kennen sich technisch aus. Bei Mc Shark hab ich stets DAU Antworten auf meine Fragen bekommen. Da kannt ich mich als PC user besser aus als die Mac-Buben. Inwischen hab ich einen Power Mac, iPhone und iPad. Aber tägliches arbeiten mit Office und meist Photoshop läuft immer noch lieber am PC. Nur Videoschnitt am Mac

Auch meine Erfahrung. Mc Shark: Unfreundlich, inkompetent und desorganisiert!

bravo!

mc shark ist unmöglich!

Gibts neben Tools at Work in der Zirkusgasse noch andere?

Alle meine Buchhaltungsklienten, die Äpfel verwenden, kaufen dort.

MyMac in der Margaretenstraße ist auch sehr gut.

Sehr gut!
Über die firma kaufen und 20% sparen.
:)

die rabatte gelten nicht für apple produkte

gestern schon mitm firmen account probiert...

ich spreche auch von der Steuer :)

Wiederum ein Grund mehr Ditech zu meiden!

Sie haben wohl...

ein paar komplexe nee? :D Noch schöner ein Geschäft zu meiden weil es mehr Produkte anbietet...rofl gehen sie bitte weiter zum blödma...

Gibt auch andere Gründen den Ditech zu meiden, aber das ist halt ein Zusätzlicher...

Der verkauft aber auch schon lange Äpfel :D

im Gegenzug werden in Apple Stores bald auch die ditech-Notebooks verkauft

Bei Apple muss man sich nicht auskennen

Hauptsache: Patentierte Ecken!

Haben sich jetzt alle Verkäufer das Rauchen abgewöhnt? (Pflicht bei Apple Händlern)

Na, dann wird's für die DiTech-Verkäufer aber sehr schwer!

DiTech und Apple ...

das kann nicht gutgehen. Die Verkäufer dort kennen sich wie die bei McWorld und Saturn, nicht die Bohne aus. Hab letztens einem Verkaufsgespräch bei Saturn gelauscht ... das war unglaublich.

Der Verkäufer verzapfte nur Schmarrn. Lügen, Halbweisheiten und Bullshit, dass sich die Balken biegen. Wohl aus Unwissenheit, und nicht absichtlich. Ich bin dann dazwischen, hab die falschen Behauptungen aufgeklärt und den Interessenten fachkundig beraten.

Sorry und die bei DiTech konnten mir nichtmal bei einem EDV Reinigungs-Luftspray gscheite Auskunft geben. Jämmerlich!

Sie hören bei einem Beratungsgespräch beim Saturn zu und meckern über die Beratungsqualität beim DiTech?

Tüchtig!!!

@ParadiseSeeker

Schon alleine weil sie eine Auskunft über ein Luftspray wollen zeigt das sie echt ein Problem haben...-.-

je weniger fachliche ahnung, umso besser verkauft man ein apple-produkt

schließlich weiß jeder, der von hardware eine ahnung hat, dass jedes apple produkt völlig überteuert ist und in etwa 12 monate alten standards entspricht.

wenn dann benötigt man dafür höhstens einen design-abschluss.

Wer von IT Ahnung hat weiss, dass jede Hardware nach 12 Monaten alt und ueberholt ist…

und wer lesen kann ist klar im vorteil

ich hab geschrieben, dass apples hardware dem aktuellen stand 12 monate hinterher hinkt.

da bezahl ich 50% mehr für einen rechner mit 50% weniger hardware-leistung.

Und wer Ahnung von der Materie hat, weiß, dass deine Behauptungen Unfug sind.

trollig...

... darum tauscht auch jeder Betrieb seine EDV-Inventar jedes Jahr zu Weihnachten komplett aus ...

Da würde Ihnen aber die Buchhaltung kommen, und das Finanzministerium, weil die Geräte mindestens für 3 Jahre zu laufen haben (Abschreibung oder wie man das so nennt ;-)

Und welche Firma tauscht jährlich ihre Apple-Produkte aus?

Natürlich sind ALLE IT-Produkte nach spätestens 1 Jahr veraltet aber das heißt ja nicht das sie unbrauchbar sind. Genaugenommen sind die meisten Sachen schon beim Kauf veraltet weil wohl die wenigsten die neuesten High-End Produkte kaufen.

Veraltert?

Das sind die Märchen der Marketingabteilungen. Oder können Sie nach einem Jahr keine aktuellen Programme mehr installieren und benützen?

Früher haben die sich die Zähne ausgebissen, weil die meisten User und Admins noch klüger waren.

Wo hab ich geschrieben dass man die Sachen austauschen muss? Im Gegenteil ich habe geschrieben/angedeutet dass wohl kaum eine Firma ihre Apple-Produkte nach einem Jahr wegwerfen wird.

Und technisch veraltet bedeutet nicht mehr am neuesten Stand und das betrifft alle IT-Sachen nach rund einem halben Jahr. Natürlich kann man sie trotzdem weiterverwenden. Ich verwende auch noch meinem selbst zusammengestellten PC von vor 3 Jahren (nur Grafikkarte einmal getauscht).
Sie können auch gerne noch Videokasetten ansehen, trotzdem ist das nicht mehr der heutige Stand der Technik :-)

Und welche Auskunft benötigen sie bei einem Luft Reinigungs-spray?

ob die luft ausreichend sauber ist

1. Hab ich was die fachkompetenz bei Ditech angeht bisher nur gute erfahrungen gemacht.

2. Wozu braucht man um ein Apple Gerät zu verkaufen fachkompetenz? "It's magic, amazing, brilliant, " wenn man dass in einen ganzen satz einbaut reichts ja.

... und die Bedienung ist ja soooo intuitiv, da brauchen Sie keine Anleitung.

ich als alter pensionierter techniker...

habe meine beiden enkeltöchter (13 und 19 jahre) gefragt warum es ein apple handy sein soll und nicht das von mir favorisierte HTC handy nachdem ich nach einem gemeinsamen besuch im APPLE STORE das thema apple handy nochmals sachlich besprechen wollte. antwort: apple ist cool...? mann benötigt keine verkäufer die technik beherrschen ... sie müssen nur symphatisch (cool) sein und noch eine coole einkaufstasche dazugeben und das geschäft ist erledigt... noch fragen ???...

Das ist der Grund warum Techniker nicht Verkaufen/Beraten können. Nicht das beste Produkt wird gekauft, sondern das, das man haben möchte.

Zu 90% steht die Kaufentscheidung beim Betreten des Ladens fest. Und wenn nicht, dann eine starke Tendenz. Techniker versuchen dann die Wahl auszureden, und verzetteln sie sich.

Dabei wollte der Kunde nur eine Einkaufstasche, sein Produkt und eine freundliche Bedienung.

Posting 26 bis 75 von 257
1 2 3 4 5 6

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.