Lok Tiflis, das ist Brutalität

27. Mai 2003, 10:55
2 Postings

Georgier feuern nach enttäuschender Saison elf Spieler

Tiflis - Mit drastischen Konsequenzen reagierte der georgische Fußballklub Lokomotive Tiflis auf das Verfehlen eines UEFA-Cup-Startplatzes in der nationalen Meisterschaft. Der Verein aus der Hauptstadt feuerte nach der 0:1-Heimniederlage gegen den Lokalrivalen Dinamo gleich elf seiner Spieler.

Lok, im Vorjahr hinter Torpedo Kutaisi immerhin Vize-Meister und Cupsieger, hat eine enttäuschende Saison hinter sich. Nur einmal an der Tabellenspitze, rangiert der Klub vor der letzten Liga-Runde mit sieben Punkten Rückstand auf den Spitzenreiter auf dem vierten Platz ohne Chance auf das internationale Geschäft. (APA/Reuter)

  • Artikelbild
Share if you care.