Telekom Austria stockt Anteil an VIPnet auf

26. Mai 2003, 17:02
posten

Sundt (Bild) hat angeblich Aufsichtsratsmandat bei MobilTel zurückgelegt - Drei TA-Aufsichtsräte sollen bei HV am 4. Juni ausgetauscht werden

Die börsenotierte Telekom Austria (TA) will den Anteil ihrer Mobilfunktochter Mobilkom an der kroatischen VIPnet demnächst von derzeit 80 auf 98 Prozent aufstocken und im Zuge dessen Anteile von der kroatischen Mediengruppe Vecernji List, die im Eigentum der Styria ist, sowie vom US-Mobilfunkkonzern Western Wireless International übernehmen. Ein entsprechender Beschluss sei am Montag in der Aufsichtsratssitzung getroffen worden, erfuhr die APA nach der Sitzung aus Unternehmenskreisen. Das TA-Management wollte auf APA-Anfrage dazu keine Stellungnahme abgeben.

Freier Weg?

Weiters habe TA-Generaldirektor Heinz Sundt in der Sitzung sein Aufsichtsratsmandat bei der bulgarischen MobilTel zurückgelegt, hieß es weiter. Damit könnte der Weg für eine Beteiligung an der MobilTel geebnet sein, die dem österreichischen Industriellen und Ex-ÖVP-Obmann Josef Taus gehört und für die die Mobilkom zuletzt mehrfach als Käufer gehandelt wurde. Sundt hatte zuletzt wiederholt "strategisches Interesse" an der MobilTel signalisiert, aber konkrete Verkaufsverhandlungen bisher immer dementiert. Ein allfälliger Einstieg sei aber vor November 2003 kein Thema, da das Unternehmen zu teuer sei und es einer Kapitalaufstockung bedürfe, erfuhr die APA weiter.

Wert

Der Wert der MobilTel wird einem Bericht der Financial Times Deutschland (Montagausgabe) zufolge von Analysten auf 1,3 bis 1,5 Mrd. Euro geschätzt. In den nächsten Tagen soll die Citygroup dem Bericht zufolge im Auftrag der MobilTel-Aktionäre den Verkaufsprozess des Unternehmens einleiten, als Interessenten wurden neben der TA auch Vodafone, TeliaSonera und Telenor genannt. Taus hatte die lukrative MobilTel, Marktführer im bulgarischen Handymarkt, im Jänner 2002 gemeinsam mit Investoren um 600 Mio. Euro übernommen. Zu den Investoren der MobilTel Holding GmbH gehören die Management Trust Holding AG, Cordt & Partner, die Bawag/P.S.K-Gruppe, Josef Taus selbst und die MS Privatstiftung der Familie des Geschäftsmanns Martin Schlaff.

Veränderungen stehen bei der TA auch hinsichtlich des Aufsichtsrates ins Haus. Bei der Hauptversammlung am 4. Juni sollen 3 Aufsichtsräte ausgetauscht werden, hieß es weiter aus den Kreisen. Offiziell gab es bei der TA dafür keine Bestätigung.(APA)

  • Artikelbild
Share if you care.