SJ feuert Funktionäre nach "Reiche schlachten"-Reim

26. August 2011, 15:57
132 Postings

Zwei Obersteirer wurden nach Facebook-Aktion ihrer Funktionen entbunden, Parteischiedsgericht soll einberufen werden

Graz - Die steirische Sozialistische Jugend (SJ) hat zwei ihrer Mitglieder in der Obersteiermark ihrer Funktionen enthoben. Grund dafür sind Aussagen auf deren privaten Facebook-Profilen. Unter anderem soll ein Mitglied einen Reim mit dem Inhalt "Reiche schlachten" veröffentlicht, ein anderes dies mit "Gefällt mir" bewertet haben. Der steirische SJ-Chef und Landtagsabgeordnete Max Lercher erklärte, man habe innerhalb von 24 Stunden reagiert: "Die SJ toleriert so etwas nicht." Die beiden Obersteirer haben nun Funktionsverbot.

"Reiche schlachten" sei Hip-Hop-Jargon

Der Chef der Stadt-SJ Bruck/Mur hatte die Reime "Jeder wird verstehen, dass die Reichen bald ihr Ende sehen ... Angesicht zu Angesicht werden sie geschlachtet und ihre Gründe an Obdachlose verpachtet" veröffentlicht, der SJ-Bezirkschef hatte seine Zustimmung mittels "Gefällt mir"-Funktion und Kommentar bekundet. Lercher meinte, der Funktionär habe ihm erklärt, dies im Hip-Hop-Jargon, in einer derben Ausdrucksweise und überspitzt gemeint zu haben und dass es keinesfalls mit der SJ zu tun habe. Was allerdings nichts mehr nützte, denn Anfang September soll der SJ-Landesvorstand zusammentreten und das Schiedsgericht über den Ausschluss der beiden einberufen. Bekanntgemacht hatte die Sache der steirische FPÖ-Abgeordnete Hannes Amesbauer. (APA)

Share if you care.