Referendum über umstrittene Verfassungsreformen

22. August 2011, 22:57

1,7 Millionen Wahlberechtigte entscheiden - Oppositionsparteien rufen zu Boykott auf

Monrovia - In Liberia entscheiden 1,7 Millionen Wahlberechtigte am Dienstag in einem Referendum über mehrere von der Regierung vorgeschlagene Verfassungsreformen. Unter anderem sollen Parlaments- und Präsidentschaftswahlen künftig nicht mehr im regenreichen Oktober stattfinden, sondern im gewöhnlich trockeneren November. Damit soll die Wahlbeteiligung erhöht werden. Außerdem sollen Kandidaten für das höchste Staatsamt nur noch fünf Jahre vor der Wahl im Land gelebt haben müssen, bisher sind es zehn Jahre. Dies würde bei der im Oktober anstehenden Präsidentschaftwahl Amtsinhaberin Ellen Johnson Sirleaf zugute kommen. Die wichtigsten Oppositionsparteien lehnen die Änderungen ab und haben zum Boykott oder zur Ablehnung aufgerufen. (APA)

Share if you care
1 Posting
Land ohne Zukunft

Habe vor kurzem eine Reportage von Vice über Liberia gesehen und war zu tiefst erschüttert. Der Geist mit dem dieses Land gegründet wurde ist von den verschiedenen War- Lords schon längst ermordet worden und es wird Generationen brauchen bis es eine gesunde Einstellung in der Gesellschaft dieses Landes zu den Institutionen gibt.

Für die Zukunft sehe ich weiter schwarz, denn ich sehe viele Paralellen zu Haiti wo auch mit einer Intervention der UNO keine Regierung mit der Anerkennung aller in Frieden regiert.

Das wäre die Basis für einen neuen Staat.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.