Homosexueller heiratet Transsexuelle

"Das ist keine Provokation. Das ist eine Anerkennung" - Hochzeit am 85. Geburtstag von Fidel Castro

Havanna - Eheschließungen zwischen Homosexuellen sind in Kuba eigentlich verboten. Am Samstag ist auf der Karibikinsel trotzdem so etwas wie die erste Schwulenhochzeit in der Geschichte des Landes gefeiert worden: Ignacio Estrada gab in der Hauptstadt Havanna der Transsexuellen Wendy Iriepa in einer zivilen Zeremonie das Ja-Wort. An der Hochzeit nahmen auch einige bekannte kubanische Dissidenten teil. Der Tag der Trauung war mit Bedacht gewählt: Es war der 85. Geburtstag von Revolutionsführer Fidel Castro.

Technisch gesehen handelt es sich um keine Schwulenhochzeit, weil die 37-jährige Iriepa offiziell als Frau anerkannt ist. Vor vier Jahren hatte sie sich einer Geschlechtsumwandlung unterzogen, aus Alexis wurde dabei Wendy. Vollzogen wurde die Operation im Zentrum für sexuelle Erziehung (Cenesex). Leiterin des Zentrums ist Mariela Castro, Sexualtherapeutin und Tochter von Staatschef Raul Castro, dem Bruder von Fidel Castro. Sie setzt sich für die Legalisierung der Homo-Ehe in ihrer Heimat ein. Als Trauzeugin wollte sie nach Worten von Wendy Iriepa am Samstag dennoch nicht auftreten, nachdem sie erfuhr, dass Bräutigam Estrada ein Regierungskritiker ist.

Die Hochzeit bedeute einen "neuen Schritt in Kuba", sagte der 31 Jahre alte Estrada. "Das ist keine Provokation. Das ist eine Anerkennung." Lange Zeit wurde Homosexualität in Kuba nicht geduldet, in den 60er und 70er Jahren wurden Homosexuelle von der kubanischen Regierung noch in Umerziehungslager geschickt. Seit 1988 wurden in Kuba 16 legale Geschlechtsumwandlungen vorgenommen. (APA)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 56
1 2

wäre es nicht besser, das Eheverbot auf heterosexuelle Paare auszudehnen?

naja, jeder wie er meint.

hier ein foto der hochzeit.

http://www.spiegel.de/panorama/... 48640.html

Eigentlich eine fesche Gredl.

lieber Standard ...

was ist das für ein Mist?

Also, ist er nun ein Kerl, dann ist es eine Hochzeit zwischen zwei Männern, oder ist er bzw. sie kein Kerl mehr, dann ist es eine Hochzeit zwischen Mann und Frau.

Beides geht nicht, ihr müsst euch schon da mal entscheiden.

Der kubanische Staat sagt, das sei eine "stinknormale" Heterohochzeit" zwischen Mann und Frau (sonst wäre sie verboten), der Bräutigam Ignacio Estrada meint, das sei eine Schwulenhochzeit.

Muss sich der Standard jetzt für eine Version entscheiden?

wie schon gesagt ...

es geht um folgendes: hat er "ihn" noch, oder hat er "ihn" nicht mehr.

Wie sagte schon Honecker zu den warteten Reportern mit einem breiten Grinsen am Flughafen Schoenefeld: Das wuerden Sie wohl gerne wissen !

nein ...

interesseirt mich nicht wirklich, macht nur den Unterschied zwischen Homoehe oder eben nicht.

nein, macht nicht den unterschied.

Ich hab noch nicht nachgeguckt. ;-)

Homosexueller heiratet Transsexuelle

Ich würd gern wissen, wie das Gehrin des Autoren funktioniert bzw. auf welcher logischen Basis er er fundiert.

HILFE - SOMMERLOCH !!!

Standard-Schlagzeile 2020:

"Heterosexueller heiratet Frau".

Wünsche den beiden alles Gute, nur ob die Meldung auch "newsworthy" ist, bezweifle ich.

Naja, Frau ist es definitv keine, Mann auch nicht mehr

Früher hätte man vielleicht "Eunuch" gesagt.

Standard-Schlagzeile 2020:

Wer gibt diesem Posting rot? Das war das erste Posting von "Dietrich v. Fürstenberg", das nicht komplett schwachsinnig war...

Homosexueller heiratet Transsexuelle

Verstehe nicht warum der Mann homosexuell sein soll. Weil die Braut früher ein Mann war? Jetzt ist sie ja anscheinend eine vollständige Frau, sogar vor dem Gesetz. Als wird der Mann ja wohl auf Frauen stehen, und dürfte daher nicht schwul sein.

Das war jetzt irgendwie auch mein erster Gedanke. Irgendwie haperts an der Logik in dem Artikel.

Was soll denn dieser Schwachsinn? Lieber Standard, bitte besser informieren und nicht jeden Agentur-Sommerloch-Qua-Qua abschrieben!

Wenn ein Mann eine Mann-zu-Frau-TS heiratet, dann ist das keine Homoehe! Transsexualismus ist doch keine Travestie! Die Frau hat sich umwandeln lassen, weil sie als Frau im falschen Körper gefangen war und nicht, um dem Gesetz ein Schnippchen zu schlagen! Eine derart verzerrte Darstellung ist ja nicht mal der Kronenzeitung würdig und eine Beleidigung für alle Schwulen, Lesben und TS!

es gibt kene umwandlung sondern höchstens eine anpassung!!!!

optische Anpassung.

Eine Transe ist ein Mann. Wenn man einem Mann die Eier abschneidet, ist er noch immer ein Mann wenn auch ein komischer.

Eine Transe ist ein Mann.

Und was ist mit Frauen die sich zu Männern umwandeln lassen?

Das sind komische Frauen.

Im Normalfall (medizinische Sonderfaelle ausgenommen) legt die DNA fest was man ist und so wird man auch geboren.
Diverse Geisteskrankheiten und Selbstverstuemmelung aendert daran nichts.
Was nicht heissen soll, dass man die Leute diskriminieren sollte.

Homosexuelle als Geisteskranke zu bezeichenen, zeigt, das du weder von Homosexualität noch von Geisteskrankheiten einen Funken von Ahnung hast.

ohne jetzt h 90 in Schutz zu nehmen, aber er hat nicht geschrieben, dass Homosexuelle geisteskrank sind.

Posting 1 bis 25 von 56
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.