Auch in Europa und den USA regt sich was

Ansichtssache | Martin Putschögl
12. August 2011, 16:19
Bild 1 von 10»

Nicht nur in Asien und Saudiarabien werden Wolkenkratzer gebaut, sondern auch in Europa tut sich etwas - auch wenn hier buchstäblich etwas tiefer gestapelt wird, die europäischen Türme deshalb kaum einmal auch nur ein Schäfchenwölklein kitzeln werden.

weiter ›
Share if you care
13 Postings
wolkenkratzer

sind ziemlich teuer (ein Mehrfaches an Errichtungs- und Folgekosten pro m² NF), sind technisch fehleranfällig, haben ein höheres Brandrisiko und kürzere Lebensdauer im Vergleich zu "normalen" Gebäuden - unwirtschaftlich und unpraktisch.
Die Vorteile: sie sind Phallussymbole, beeindruckend und imposant (allerdings nur in den Köpfen derer, die so etwas beeindruckend und imposant finden).

pott und hässlich, wäre aber - wenn es schon "nur"

um die größe geht - in diesem zusammenhang jedenfalls zu erwähnen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Abra... ait_Towers

für "schönheit" stelle ich folgendes zur diskussion:

http://martinbrownphotography.com/blog/wp-c... o8.th.jpeg

definitiv der schönste flaschenöffner der welt - und das war jetzt nicht sarkastisch gemeint!!!

immer noch ein wahnsinn:
http://www.howardmodels.com/dpr/chrys... r1-800.jpg

....kennen die nur wenige und leider nie verwirklicht:
http://img107.imageshack.us/img107/52... ava3ux.jpg

darüber hinaus kann man über die "dinger" diskutieren!

Istanbul ist hald kein Teil Europas...

Istanbul Sapphire

liegt im europäischen Teil Istanbuls nämlich auf "unserer" Seite des Bosporus.

Hässlich,hässlich,hässlich

Warum will Jeder, der kann ,in einer Altbau Wohnung mit hohen Decken und Flügeltüren, Parkettboden, Kastenfenster und Blick auf einen Baum wohnen?
Sehr Wenige reisen sich um Corbusier und endliche Experimente als Wünsch Lösung für wohnen. Die "Moderne" Architektur ist billig und deswegen hässlich. Plastik Fenster, niedere Decken...Viele von Dachausbauten werden mit minderwertigen Materialien gefertigt- in Winter kalt -Sommer heiß. Gleichzeitig sind diese Wohnungen in Anschaffung teuer. Irgendwie stimmt da was nicht.

Nein, ich will nicht in einer Altbauwohnung wohnen!

Ich hatte das schon und es ist kein Vergleich mit dem Neubau in dem ich jetzt wohne. Die Schall- und Wärmeisolierung und auch der sommerliche Überhitzungsschutz sind in modernen Häuser wesentlich effizienter als in Altbauten (meine Heizkosten liegen bei gleicher Größe jetzt bei einem Drittel!). So viel zum Thema minderwertige Materialien.

Architektonisch gibt es sowohl bei alten als auch bei neuen Häudern "schöne" und "weniger schöne". Das selbe gilt auch für die Aussicht (jetzt habe ich freie Sicht über die Donau, früher im Altbau hatte ich freie Sicht in das gegenüberliegende Haus).

Und welche Böden, ... sie haben hat auch recht wenig mit dem Alter des Hauses zu tun.

Istanbul ... Agaoglu Tower ... die Nummer 2 in Europa.

Sofern der Turm in Europa gebaut wird. Oder soll da schon etwas eingeklatscht werden?

Kirchtürme

wurden auch wegen Geldmangel des öfteren nicht fertig gebaut. Gewisse Dinge ändern sich nicht.

bin froh, daß europa bei diesem hochhauswahn nicht so exzessiv mitmacht. bin nicht generell gegen hochhäuser, aber in vielen fällen dienen die gebäude keinen anderen zwecken mehr, als daß irgendwelche rekorde gebrochen werden sollen.

Paradigmenwechsel:

Schon bemerkt, dass sich Modernität nicht mehr in Höhe oder verspiegelten Fenstern messen lässt sondern in KWh/m²??

Sie wissen gar nicht wie richtig Sie damit liegen.

Der Wohlstand

und Fortschritt eines Landes wird weniger über die Höhe der Phallussymbole bestimmt, sondern vielmehr über die Zahl der Menschen, die sich mit Essensmarken über Wasser halten müssen.

Der Lochgott ..

.. hat in Chicago eine Filiale eröffnet.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.