Telekom Austria startet Internet-TV

26. Mai 2003, 12:11
2 Postings

Breitband-Internet wird massiv aufgerüstet, Bandbreiten erhöht - Internet-TV soll monatlich 7,9 Euro kosten, Erotik-Dienste gibt es für Aufpreis von sieben Euro

Wien - Die Telekom Austria (TA) rüstet beim Breitband-Internet auf. Ab Juni werde mit der Erhöhung der Internet-Bandbreiten von 512/64 kbit/s auf 768/128 kbit/s schnelleres Breitbandinternet geboten, mit der neuen Bandbreite würden Daten damit eineinhalbmal so schnell wie bisher downgeloadet und im Upstream doppelt so schnell übertragen, teilte die TA am Montag mit. Weiters bringt die TA ein neues Produktportfolio für AonSpeed-Produkte (für Breitband-Internet) sowie Internet-TV auf den Markt.

Um monatlich 7,90 Euro könnten AonSpeed-Kunden ab Juni 2003 auf www.Aon.tv eine neue Form des Fernsehens erleben, hieß es. Ab Juni sei es möglich, via Internet Livebroadcasts u.a von EurosportNews, fashionTV, MCM und MTV zu beziehen. In dem Package seien auch verschiedene Live-Radiosender enthalten. Weiters sei ein Kontingent aus 100 Beiträgen - beispielsweise der aktuellsten ORF-News, hunderter Kinotrailer, Musikvideos von Universal Music und Eurosport-Kurzberichten - darüber hinaus On-Demand abrufbar. Eine Kooperation mit Universal Music bringe Musikvideoclips von Stars wie Shania Twain und den Starmaniacs in Österreichs Wohnzimmer.

Erotikbroadcast

Für einen Aufpreis von 7 Euro monatlich sei zusätzlich der Zugriff auf einen Live Erotikbroadcast möglich und ein Kontingent von weiteren 100 On-Demand-Beiträgen inkludiert. Aon.tv sei im Rahmen eines EU-weiten Gemeinschaftsprojektes entwickelt worden und im Zuge eines einjährigen Feldversuchs von rund 2.000 Österreicher getestet worden. Das Portal sei ab Juni zahlungs- und registrierungspflichtig. Die Verrechnung von Aon.tv erfolge über die Telekom Austria Rechnung.

Für Internet-Intensivnutzer gebe es künftig zwei neue Varianten, bestehende AonSpeed-Kunden könnten ab sofort kostenlos auf die neuen Produkte umsteigen, hieß es weiter. Die monatliche Grundgebühr sei mit 39,9 Euro (plus Entgelte inklusive monatlicher Provider-Grundgebühr und ADSL-Zugangsleitung, exklusive Entgelte für Festnetzanschluss) um 72 Cent günstiger als bisher. Weiters würden die neuen Produkte AonSpeed 2,5 GB mit monatlich 2,5 GB Datenguthaben für Up- und Download sowie "AonSpeed FreeTime" angeboten. "AonSpeed FreeTime" enthalte 1 GB Datentransfer in der Geschäftszeit und einen auf "Fair Use" basierenden - und damit bis zu 10 GB pro Monat limitierten - Datentransfer in der Freizeit. Pro überschrittenem Megabyte pro Monat seien künftig 0,07 Euro zu bezahlen.

Der Preis für kabellosen Breitbandzugang werde außerdem für SingleUser um 25 Prozent auf 9,90 Euro pro Monat und für MultiUser um 35 Prozent auf 12,90 Euro pro Monat gesenkt.(APA)

  • Artikelbild
    foto: montage
Share if you care.