Goldene Palme für Gus Van Sants "Elephant"

26. Mai 2003, 01:35
posten

Goldene Palme und beste Regie für seinen Film "Elephant" - Großer Preis der Jury für das Drama "Uzak" - Dogville" von Lars von Trier ging leer aus

Bild 1 von 12

Der Film "Elephant" des amerikanischen Regisseurs Gus Van Sant ist am Sonntagabend überraschend mit der Goldenen Palme der Internationalen Filmfestspiele in Cannes ausgezeichnet worden. Der 50-jährige Gus Van Sant, der zuvor schon mit anderen Jugendgeschichten wie "My Own Private Idaho" oder "Good Will Hunting" überzeugen konnte, nahm auch den Preis für die beste Regie entgegen.

"Elephant" versucht ganz unspektakulär, die Bedingungen zu untersuchen, die zu Gewalt und einem Massaker an einer amerikanischen High-School führen können.

Share if you care.