Google Chrome aktuell schnellster Browser

"Real World"-Benchmarks von Compuware identifizieren den Google-Browser als den flottesten

Compuware hat mithilfe von Nutzerdaten die Ladegeschwindigkeiten aktueller Browser miteinander verglichen. Nach diesem "Real World"-Test ist Googles Chrome der schnellste der aktuellen Browser, berichtet TechCrunch.

Userdaten gesammelt

Die Benchmarks basieren auf Daten, die im Zeitraum eines Monats auf über 200 Websites gesammelt wurden. Insgesamt kamen 1,86 Milliarden Einzelmessungen zusammen, wobei nur die Ladezeiten von Nutzern mit Breitbandanschluss berücksichtigt wurden. Im Gegensatz zu vielen anderen Benchmarks stammen die Daten also nicht um Laborumgebungen, sondern geben die Performance tatsächlicher Installationen wieder.

Chrome lädt am schnellsten

Chrome 12 ist bei der Seitenladezeit demnach der schnellste Browser (die neuere Version 13 wurde noch nicht berücksichtigt), gefolgt von Chrome 11 und 10. Der zweitschnellste Browser ist laut den Benchmarks Firefox 5. Safari 5 ist langsamer als die Firefox-Versionen 3 bis 5. Der langsamste, aktuelle Browser ist Internet Explorer 9. Der langsamste Browser der Gesamtwertung ist Safari 4. Auch beim Seiten-Rendering liegt Chrome 12 weit vorne, wird aber noch von Firefox 5 übertroffen. (red)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 54
1 2

Ich benutze hauptsächlich Opera, also keine Ahnung, was bei Chrome ond Firefox und whatnot los ist. o_o'
(Oh und kann MS auch mal eine eigene Downloadansicht im IE zusammenbringen? Ich hatte vor etlichen Jahren mal Firefox getestet, und dort sah das genauso aus.)

Auf meiner alten Kiste

merk ich halt den Unterschied extrem.

Firefox braucht eine gefühlte und gemessene Ewigkeit zum Starten, Chrome ist da viel schneller.

Wenn ich einen neuen PC hätte wärs mir vermutlich wurscht, die Millisekunden Unterschied merk ich doch nicht.

Auf meiner "neuen Kiste" mit 8 GB RAM wird Firefox bei vielen Tabs trotzdem unresponsive, Chrome nie.

ich surfe mit safari...

...und probiere immer wenn ein neuer konkurrent rauskommt mit dem versprechen wiedermal der superschnellste zu sein, den konkurrenten aus. bisher bin ich noch immer auf safari zurückgekommen. einfach der schnellste browser. die müssen wohl auf drogen gewesen sein bei dem test...

bin zur Zeit mit Firefox 8.0a1 x64 unterwegs. fühlt sich genauso schnell wie chrome an. stabil ist er auch.
chrome kriegt mich nie!

Wenn man einen Schnellen PC hat merkt man kaum einen unterschied zwischen den Browesern. Dank meiner SSD starten die Browser instand.

Ich bin schon vor einiger Zeit von Firefox auf Chrome gewechselt. Meiner Meinung nach ist er übersichtlicher und besonders das Öffnen des Browsers geht unter Windows 7 wesentlich schneller von statten.

Ja die 0.7 Sekunden pro Tag machen sich extrem in meiner Workperformance bemerkbar.

Was aber noch gar nix is,

verglichen mit der Dreiviertelsekunde die mein neues Auto schneller von 0 auf 100 beschleunigt!

Vor allem wenn man 7 Minuten pro Tag wieder verliert, weil man gewisse Dinge nicht so einrichten kann, wie man möchte.

Mittlerweile sind die Abstände zwischen den aktuellen Browser-Versionen so knapp, dass man jeden Test so konstruieren kann, dass der Browser vorne ist, den man vorne haben möchte. Ein Browser ist in einem Bereich schneller, ein anderer Browser in einem anderen. Hängt nur davon ab, welche Kriterien man als wichtiger bewertet und welche als weniger wichtig. Dies wiederum ist allerdings ziemlich willkürlich.

Wichtiger wäre, dass man die alten Browser(-Versionen) mal weg bekommt.

True that.
In Unternehmen die viele PC-Arbeitsplätze haben halten sich alte Browserversionen weitaus länger als bei Privatnutzern.

Chrome ist ein super Browser. Safari ist mit Lion allerdings jetzt auch sehr flott und handlich geworden. Chrome bleibt Default, aber der Safari wird jetzt auch wieder öfter verwendet.

Google spielt mit Chrome versionen...Lächerlich...

Seit anfangs dieses Jahres hat google 5 versionen von Google chrome heraus gebracht...!!!!???...Bis September werden s 6 sein...!!!

Die Frage ist welche Unternehmen kann sich diese "unstabilität" leisten ?...

Die Test sind hier nicht aussagekraftig...Warum?

Weil Chrome versionen von 10 bis 12 stammen alle von 2011...(noch schlimmer , zwischen 10 und 12 gibt s nur 4 Monaten) und konnen nicht mit altem internet 7 und 8 vergliechen werden...Man hätte dann die Hardware Konfigurationen dieser alten Rechner beabsichtigt müssen...( 2 bis 4 Jahre älter!!!)

Sollte man hier vergleichen wollen, käme es Chrome 10 bzw firefox 3 in Frage, denn die stammen von gleicher Zeit...und können deshalb gleiche Hardware Konfigurationen vorweisen.

Außerdem Chrome verändert sich

unstabil?!? woher nimmst du nur solche infos?
nat. werden mit jeder version auch bugs ausgebessert, nanona... es werden weiters rel. flott features hinzugefügt... dass hat jetzt auch firefox kopiert, wird also anscheinend sehr gut angenommen...
wenn ich mir den updatezyklus eines zb safari ansehe wo haarsträubende sicherheitslücken teilweise über monate offen sind...

warum sind für dich die versionsnummern so von belang?

"warum sind für dich die versionsnummern so von belang?"

Bei Chrome sind sie nicht von belang, der Firefox bezieht ständig aus genau demselben Grund Prügel.

die ganze welt

verändert sich. und der ganze rest auch...

Dann bin ich mal gespannt, wann Wien brennt ...

.. und die Menschen hier die Regierung stürzen ... also wenn sich die Welt schon verändert, und das gut sein soll, dann bitteschön auch in allen Belangen ;-)

Nur weil jemand sagt, es wäre zu unserem Vorteil, muß es noch lange nicht so sein ....

das sagt ja

auch niemand. sie ändert sich dennoch.

und wer versucht sich dem druck der veränderung der veränderung entgegenzustemmen, erzeugt bloß überdruck; so einfach ist das...

Naja die alten Chromes werden wohl eh kaum relevant sein (weil schnell ausgestorben)

Zu den hohen Versionsnummern: ist doch völlig wurscht bzw. besser gesagt ist doch toll, dass Google ordentlich druck macht. Ob die Versionsnummer jetzt 1.1, 1.1.2 usw oder 10, 11 usw heißt, kann Ihnen ja egal sein. Es weiß eh kaum ein Chrome User welche Version er gerade verwendet weil heimlich geupdatet wird und Google die Versionsnummer nicht so stark in den Vordergrund rückt wie MS oder Mozilla.

Die kurzen Releasezyklen und das Silentupdate sind, für die Entwicklung des Webs als Ganzes und die Mehrzahl der User, ein absoluter Segen!

Bei Firmeninstallationen wird man das Autoupdate ja abschalten können und halt nur jedes Jahr mal updaten.

schätze Opera fehlt, weil es in einer komplett anderen Liga spielt ;)

Weil Opera einen Marktanteil unter 2% hat, Tendenz weiter sinkend.

Die Krone hat unter den Tageszeitungen einen Marktanteil von ~50%
Tendenz weiter steigend.

Opera hat ein paar Sachen die für Webentwickler nicht optimal sind.
onunload funktioniert nicht wie gewohnt und auch bei den Cookies gibt es Probleme.
Sonst ist das natürlich ein feiner Browser.

Opera hat ein paar Sache, die für Webentwickler optimal sind: z.B. ein schnelles Entwicklungswerkzeug :p

Posting 1 bis 25 von 54
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.