Talkshow mit dem lieben Gott

25. Mai 2003, 19:00
4 Postings

24./25.5.2003 - Laufend werden im Fernsehen Geständnisse gemacht, und kaum etwas ist zu intim, um nicht zum Talk-Thema zu werden ...

... In "Jesus, du weißt", Ulrich Seidls neuestem TV-Dokumentarfilm - Samstag, erstmals auf Arte - beklagt eine Frau, dass ihr Mann zu viel solcher sündenvoller Sendungen konsumiert. Bemerkenswert ist der Ort und die Form ihrer Rede: Sie betet in einer Kirche zu Jesus Christus. Die Kamera ist frontal zwischen ihr und dem Altar positioniert. Wodurch der Anschein erweckt wird, dass diese direkt anvisiert wird - gleich einem ungerührten Stellvertreter Gottes.

Sechs Personen wechseln sich in dieser Pose ab. Sie wenden sich zwar an Gott, indem sie dabei gefilmt werden, nehmen sie aber auch eine Position ein, die der eines Talk-Gastes nicht unähnlich ist. Seidls Raffinesse liegt in dieser Konstruktion: Es ist dokumentarischer Vollzug eines religiösen Rituals und zugleich Bekenntnis-TV an einem institutionellen Ort.

Beständigstes Thema der Gebete sind denn auch Beziehungsprobleme. Dabei fällt auf, dass nicht zuletzt der Glaube selbst Anteil daran hat: Eine ältere Kirchgeherin kündigt Gott an, gegen ihren untreuen Freund aktiv zu werden - und bittet später reuevoll um Vergebung für ihre Rachsucht; bei einem Paar wird Jesus zum größten Konkurrenten in der Liebe.

Anders als zu Beginn sucht Seidl allmählich den Gegenschuss auf das Kruzifix. Nur in wenigen Szenen weicht er von seinem starren Schema ab und zeigt die Figuren daheim oder beim Chorsingen - gleichzeitig Schwächen des Films, da sie mitunter zu argumentativ wirken. Die Beihilfe Gottes wird meist dann gesucht, wenn unter den Menschen das Gespräch nicht mehr möglich erscheint: Ein Jugendlicher, im Zwist mit den Eltern, träumt davon, Old Shatterhand zu sein, der strahlende Held. Es sind nicht zuletzt peinlich persönliche Momente wie dieser, in denen Jesus, du weißt TV-Konventionen pervertiert und dem Banalen ein hohes Maß an Aufrichtigkeit zurückerstattet. (kam/DER STANDARD; Printausgabe, 24./25.5.2003)

"Jesus, du weißt"
Sa, Arte, 0.05
  • Artikelbild
    foto: standard
Share if you care.