"Microsoft sollte Bing verkaufen"

26. Juli 2011, 11:22
15 Postings

Facebook könnte mit der Suchmaschine mehr anfangen, meinen Analysten

2009 hat Microsoft seine Suche einem Relaunch unterzogen. Weltweit erreicht Bing laut NetApplications jedoch nur einen Marktanteil von 3,57 Prozent. Auch zusammengerechnet mit Yahoo, das Bings Suche nutzt, wird kein zweistelliger Prozentsatz erreicht. Ungeschlagener König bleibt Google mit 83,62 Prozent. Analysten befinden laut New York Times nun, dass es Zeit für Microsoft sei, sein Suchgeschäft zu verkaufen.

Verluste

Das Suchmaschinengeschäft sei zur Ablenkung für Microsoft geworden, die dem Unternehmen Ressourcen kostet. Im vergangenen Geschäftsjahr hat Microsofts Online-Geschäft 2,6 Milliarden US-Dollar verloren. Ein Verkauf wäre gar eine "Wohltat" für die Investoren.

"Gute Partie" für Facebook

Facebook oder auch Apple könnten mit der Suchmaschine mehr anfangen. Mit Facebook pflegt Microsoft bereits eine Suchmaschinenpartnerschaft. Das soziale Netzwerk könnte sich mit einer eigenen Suche auch besser gegen den Konkurrenten Google aufstellen, der mit Google+ nun direkt in Facebooks Gewässern fischt. (red)

  • Bing wird zum Problemfall für Microsoft
    screenshot

    Bing wird zum Problemfall für Microsoft

Share if you care.