Sanierung des Linzer A7-Tunnels: Park soll abgetragen werden

22. Juli 2011, 12:36
53 Postings

Wasser dringt durch undichte Dehnfugen in Einhausung, Sanierungskosten voraussichtlich neun Millionen Euro

Linz - Für die Sanierung des undichten Bindermichl-Tunnels an der Mühlkreisautobahn (A7) in Linz muss ein Park abgetragen werden. Er befindet sich derzeit über der Einhausung. Das ist das Ergebnis eines Gutachtens, das von der Autobahngesellschaft Asfinag und der Arge Bindermichl in Auftrag gegeben wurden. Das berichteten mehrere Medien am Donnerstag, die Asfinag bestätigte die geplanten Bauarbeiten. Die Kosten für die Sanierung werden auf neun Millionen Euro geschätzt.

Der Tunnel über der A7 im Linzer Stadtteil Bindermichl war 2005 für den Verkehr freigegeben worden. Von Beginn an war er undicht. Ein Gutachten, das von der Asfinag und der Arge Bindermichl (Porr/Alpine/Strabag) in Auftrag gegeben wurde, ergab nun, dass die Einhausung saniert werden muss. Die Dehnfugen seien undicht, dadurch gelange immer wieder Wasser in den Tunnel, so die Asfinag. Um die Mängel beheben zu können, müsse der Park darüber abgetragen werden. Dieser erhielt übrigens nach dem Kulturhauptstadtjahr 2009 den Namen "Bellevue-Park" und war bei Besuchern äußerst beliebt.

Baufirmen für Ausführungsfehler verantwortlich

Die Bauarbeiten sollen im Herbst beginnen und rund neun Monate andauern. Details müssten aber erst mit dem Land Oberösterreich und der Stadt Linz abgesprochen werden. Die Kosten für die Sanierung dürften rund neun Millionen Euro betragen. Bei der Asfinag geht man davon aus, dass diese die Baufirmen Porr, Alpine und Strabag tragen müssen, da es sich offensichtlich um Ausführungsfehler handle. Der Straßenverkehr im Tunnel sei nicht eingeschränkt.

Während der Bauarbeiten soll jeweils ein Abschnitt des Parks für die Besucher erhalten bleiben, nach dem Ende der Sanierung werde er wieder zur Gänze zur Verfügung stehen. (APA)

  • Der Bellevue-Park über dem Bindermichl-Tunnel aus der Vogelperspektive
    foto: foto: ikt linz gmbh, abt. geodatenmanagement

    Der Bellevue-Park über dem Bindermichl-Tunnel aus der Vogelperspektive

Share if you care.