Ineffiziente Bullen mit Nullnummer weiter

21. Juli 2011, 20:59

Salzburger kamen im Heimspiel gegen Liepajas trotz zahlreicher Chancen nicht über ein 0:0 hinaus, stehen aber nach dem 4:1-Auswärtssieg in der nächsten Quali-Runde

Salzburg - Österreichs Fußball-Vizemeister Red Bull Salzburg hat die erste Pflichthürde auf dem Weg in die Gruppenphase der Europa League genommen. Die Salzburger, die mehrere Stammspieler geschont hatten, zogen am Donnerstag vor 5.100 Zuschauern mit einem torlosen Heimremis gegen den Liepajas Metalurgs in die dritte Quali-Runde ein. Das Hinspiel beim lettischen Tabellenzweiten hatten die Bullen vergangenen Woche bereits mit 4:1 (3:0) für sich entschieden.

Salzburg-Trainer Ricardo Moniz hatte seine Startelf gegenüber jener vom 2:0-Sieg zum Ligastart am Wochenende gegen die Austria an sieben Positionen umgestellt. Im Tor ersetzte Andreas Walke Kapitän Eddie Gustafsson, anstelle des Brasilianers Alan, Dreifach-Torschütze im Hinspiel, stürmte im Zentrum Roman Wallner. Mit Georg Teigl und Daniel Offenbacher kamen auch zwei Spieler, die bereits am Freitag zur U20-WM nach Kolumbien aufbrechen, zu ihrem Europacup-Debüt.

Zu lasch im Abschluss

Die Salzburger kontrollierten die Partie, waren im Abschluss aber zu wenig kaltschnäuzig. Wallner scheiterte sowohl mit einem Schuss nach einstudierter Freistoß-Vorlage von Simon Cziommer (25.), als auch mit einem Kopfball aus kurzer Distanz (26.) an Liepajas-Keeper Pavels Steinbors. Einen Fersler aus schwierigem Winkel setzte der Stürmer am langen Eck vorbei (40.). Teigl, der sich auf dem rechten Flügel immer wieder durchsetzte, verfehlte ebenfalls das Tor (34.).

Zur Pause kam der Regen, das Spiel litt danach unter den Platzverhältnissen. Ein Kopfball von Innenverteidiger Ibrahim Sekagya landete an der Latte (72.), näher kamen die Salzburger einem Treffer nicht mehr. Die Mozartstädter sind unter Moniz dennoch saisonübergreifend bereits neun Pflichtspiele ungeschlagen. In der Liga trifft der Zweite der Vorsaison am Sonntag im Westderby auswärts auf Wacker Innsbruck.

In der Europa-League-Qualifikation heißt der nächste Gegner FK Senica. Der slowakische Vizemeister gastiert kommenden Donnerstag in der Red Bull Arena, in der sich diesmal auch Konzernchef Dietrich Mateschitz, eingefunden hatte. Das Rückspiel der dritten Quali-Runde steigt am 4. August. Danach hätten die Bullen auf dem Weg in die Gruppenphase noch eine weitere Runde zu überstehen. (APA)

Europa-League - 2. Runde, Rückspiel:
Red Bull Salzburg - Liepajas Metalurgs 0:0. Salzburg, Red-Bull-Arena, 5.100 Zuschauer, SR Danny Desmond Makkelie/NED. Hinspiel 4:1 - Salzburg mit Gesamtscore von 4:1 weiter.

Salzburg: Walke - Schwegler, Pasanen, Sekagya, Ulmer - Hierländer, Cziommer (78. Chema Anton), Offenbacher (75. Svento) - Teigl, Wallner, Jantscher (54. Leonardo)

Liepajas: Steinbors - Zirnis, Tamosauskas, Jemelins (45. Hmisz), Surnins - Kalns, Prohorenkovs, Kavaliauskas (77. Golovins), Valskis, Solonicins - Kamess

Gelbe Karten: keine bzw. Kavaliauskas, Solonicins

Salzburg trifft damit in der dritten Qualifikationsrunde (Spieltermine 28. Juli/heim und 4. August/auswärts) auf den slowakischen Vizemeister FK Senica.

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 214
1 2 3 4 5

fk senica war schon immer eine meiner absoluten lieblingsmannschaften. deshalb wäre ich doppelt glücklich wenn meine slowakischen freunde die dosen aus dem bewerb kegeln!

frage

wie alt seit ihr typen überhaupt? nur um zu wissen ob präpotenz und kleingeist, sich im 21 jahrhundert noch immer die stange halten, wenns doch viel schönere und schrecklichere dinge auf der welt gibt.
ich schreibs dir eh auf, also besser 3 mal durchlesen:
es ist eine sache, wenn sich menschen ein fussballspiel im stadion anschauen weil sie ihre mannschaft spielen und gewinnen sehen wollen. es ist eine andere sache das es (nicht nur iwie alt seit ihr typen überhaupt? nur um zu wissen ob präpotenz und kleingeist, sich im 21 jahrhundert noch immer die stange halten, wenns doch viel schönere und schrecklichere dinge auf der welt gibt.
ich schreibs dir eh auf, also besser 3 mal durchlesen:
es ist eine sache, wenn sich menschen ein fussballspiel

anhang

ich komm nie drauf wie man red bull als marketing konstrukt im regen stehen lässt, wo die fangemeinden in den andere bl so viel organisierter und fanatischer sind! ist der fan der sich einen teil seines lebens einzig und allein einer fussballmannschaft witmet, denn nicht mehr ein "opfer" eines marektingplanes? da läuft doch was falsch oder!

Also wenn man sich das alles so ansieht, muss ich dem User Paul Püller schon recht geben.

Gott sei Dank ist RBS nicht typisch österreichisch. Was hier passiert, ist typisch österreichisch.. niemand redet über Fussball. Sondern nur über ihren Hass von Red Bull, den es so vermutlich noch nicht mal gibt. Man hat halt nur einen Ruf im Standard Forum zu verteidigen.

Denn was einem abstösst, wenn es tatsächlich so ist, dann ignoriert man es.

Karli-Patschi blamiert sich heute wieder großartig.

geh goro! auch der 100. nick wird nix daran

ändern, dass man dich armutschkerl an deinem "patschi" sofort erkennt! nimm deine pulver und gib a ruh.......

Nicht nur heute blamiert er sich, sondern immer.

wirklich lausig

war nur die zuschauerzahl, aber sonst?

viele junge dabei,die eindeutig bessere manschaft, keine echte gefahr auf eine niederlage.

5.000 Zuschauer bei dem Sauwetter und nach 4:1 Auswärtssieg ist ok. Die Austria hat auch nicht mehr gehabt.

Außerdem: Rapid hat gegen Admira nur 150 Zuschauer gehabt. da sind 5.000 ein vielfaches davon.

Es waren maximal 1.000 Zuschauer im Dosenstadl.

Da waren maximal 1.000 Zuschauer im Dosenstadl.

für a geisterspiel, sind 150 enorm ;)

aber dir sei der spass gegönnt.

rapid hatte letzes jahr gegen suduva (ebenfalls baltikum) ca 11-12-000 im stadion, aber lies des post zu ende es ist eher ein hinweis an alle suderanten. i mog RB net und kann damit leben wenns gut spielen und dem Ö-Kick was bringen.

Rapid hatte in der Ära Pacult enormen Zulauf. Das war ok. Das mit dem Geisterspiel war jo nur eine kleine Stichelei von mir.

is klar

passt auch so.

mir fällt halt auf das man oft auf hohem niveu jammert. RB hätt auch nur 1-2 junge bringen können und dann wechseln, man kann oft vieles besser machen.

unterm strich (als grüner tuts weh net dabei zu sein):
ein sehr guter start im eurocup, alle "glatt" weiter und nächste runde lässt auf selbiges hoffen.

das 0:0 geht

schon in ordnung. teigl hat mir sehr gut gefallen. der junge kann kicken.

Stimmt RBS ist nicht typisch österreichisch! Gott sei dank!

RBS ist etwas neues und zukunftträchtiges .
Ein Zentrum für sportbegeisterte Zuseher , die den Spitzensport lieben und keinen Dorfkick (+Schlägerei) , ala Wienerderby, sehen wollen!

Etwas für Leute die den Fussball so lieben wie er gehört:
FAIR!
OHNE ANGESOFFENE RANDALIERER!
MIT NIVEAU !
....usw....

Auch wenn das leider nur wenige sind , die es verstehen den Fusball in seiner wahren Gegebenheit zu lieben und zu ehren !
Wenn jetzt Hasspostings kommen, tut mir leid --> IHR HABT EINFACH NICHT RECHT !!!!!

Du hast Recht, Capo Rolf hatte schon immer Niveau :)

http://www.puls4.com/video/eve... lay/956560

Das Niveau bei RBS hat man schon oft bewundern können: angespuckte Schiedsrichter, blutende Linienrichter, antisemitische Gesänge und Handgreiflichkeiten unter Edelfans. Garniert wird das ganze noch mit einer Schlägere zwischen den Trainern. Das ist fürwahr ein tolles "Niveau".

Das Niveau bei Rapid ist aber auch allererste Güte.

Verletzte Ex Spieler werden auf der Bahre vom Feld getragen und den Fans fällt nix besseres ein als dem Spieler noch ein paar Bier zu spendieren (volle Bierbecher werfen), Sonnenschirme werden bei jeder gegnerischen Ecke zweckentfremdet und halten div. Wurfgegenstände vom Schützen fern (unter anderem auch Eisenrohre). In keiner anderen Liga in Europa wäre sowas nur Ansatzweise denkbar, antisemitische Gesänge werden auch verbreitet (der gleiche wie in Salzburg ((http://www.nachrichten.at/sport/fus... 9,290345)) Mehrere Platzstürme in den letzten Jahren und verstecktes "Sponsoring" von einen Rüstungskonzern. RAPID DU BIST SO GEIL!!!

moi so liab, wie bambi das ganze bei jedem rbs-artikel immer wieder hervor zaubert - und jetzt sogar in mehrzahl...;-))

es gibt in jeden Verein schwarze Schafe , aber bei uns werden sie wenigsten gleich und ohne Widerrede "beseitigt" , im Gegensatz zu ... du weißt schon wer!

Sag mir bitte welcher Trainer handgreiflich geworden ist ? Ich wüsste keinen !

schön zu sehen wie har4 und den anderen dosen-anbetern schon nach spiel 2 die muffn geht! liest man sich ihre postings durch, könnte man meinen da sind seit gestern schon einige windeln löchrig gepfeffert worden.

auch ihnen wird mittlerweile klar, dass die neuverpflichtungen nicht die benötigten verstärkungen in der offensive sind. ich habe ja schon anfangs davor gewarnt, aber auf mich hat hat wie zu oft niemand gehört

Posting 1 bis 25 von 214
1 2 3 4 5

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.