Fotografien beleben verödetes Ortszentrum

Ansichtssache19. Juli 2011, 10:27
77 Postings

Edith Maul-Röders Architekturfotografie macht auf die Verkümmerung der Nahversorgung in kleinen Gemeinden und Städten aufmerksam und will die Straße als Kommunikationsort zurückholen

Edith Maul-Röders Architekturfotografie macht auf die Verkümmerung der Nahversorgung in kleinen Gemeinden und Städten aufmerksam und will die Straße als Kommunikationsort zurückholen

Bild 1 von 16
foto: jasmin al-kattib

Spaziert man in diesem Sommer durch den kleinen Ort Attersee am gleichnamigen See in Oberösterreich, begegnet einem eine spannende Fotoausstellung im öffentlichen Raum, die auf die vielerorts gegenwärtige Verödung der Ortszentren aufmerksam macht. Der aus Attersee stammenden Fotografin Edith Maul-Röder liegt es schon lange am Herzen, dass ihr Heimatort "wieder ein lebhafter Ort mit einem interessanten Angebot für Kultur und Freizeit wird".

weiter ›
Share if you care.