Webseite von FPÖ-Chef Strache stundenlang offline

15. Juli 2011, 09:26
120 Postings

Unklar ob Attacke oder technisches Problem - Strache hatte mit Anprangerung eines Nutzers Ärger der Community auf sich gezogen

Wer am Freitag morgen die persönliche Webseite des FPÖ-Chefs H.C. Strache aufsuchen wollte, hatte mit diesem Begehren zunächst einmal wenig Glück Seit dem späten Donnerstag Abend war hcstrache.at nicht erreichbar, die Seite wure beim Aufruf nicht mehr geladen, wie rasch per Twitter die Runde machte.

Unklarheiten

Über die Hintergründe für den Ausfall gibt es bislang noch keine Informationen, so bleibt zunächst unklar, ob es sich dabei um eine technisches Gebrechen oder das Resultat eines Angriffs handelt. Klar ist allerdings, dass die FPÖ in den letzten Tagen zunehmend ins Visier von Hackern gelangt ist. So wurde der offizielle FPÖ-Auftritt erst vor wenigen Tagen "defaced", also geknackt und mit einer neuen Startseite - samt der unumgänglichen, höhnischen Meldungen - versehen.

Pranger

Strache selbst sorgte dann vor wenigen Tagen für gesteigerte Verärgerung in der Web-Community, als er - wie der WebStandard berichtete - einen Facebook-User auf seiner eigenen Seite samt Foto an den Pranger stellte. Dieser solle laut Strache für die Verbreitung privater Telefonnummern von FPÖ-Politikern verantwortlich sein, was der Betroffene allerdings vehement bestreitet.

Überlegungen

Ein Angriff ist unter diesen Vorzeichen also nicht unwahrscheinlich. Das Faktum, dass die Seite nicht erreichbar ist (anstatt verändert worden zu sein) weist auf eine Distributed Denial of Service-Attacke hin, bei der ein Server mit kurzen Anfragend dermaßen überhäuft wird, dass er überfordert wird und nicht mehr reagiert. (red, derStandard.at, 15.07.11)

  • Zwischenzeitlich ist die Webseite von H.C. Strache wieder erreichbar.
    screenshot: redaktion

    Zwischenzeitlich ist die Webseite von H.C. Strache wieder erreichbar.

Share if you care.