"Wer dafür zahlt, liebt auch Ihren Spot"

22. Mai 2003, 13:37
2 Postings

Cinecom wirbt mit "Stirb langsam 33", einer B-Movie-Persiflage von TBWA/Wien und Close up - Mit Ansichtssache

Mit einer Sterbeszene wirbt ab Juni der Kinovermarkter Cinecom. Der Claim "Wer dafür zahlt, liebt auch Ihren Spot", soll die werbetreibende Wirtschaft anregen, TV-Spots ins Kino zu bringen oder die Werbemöglichkeiten in den Kinos zu nützen.

Inszeniert haben den Spot TBWA/Wien und Close up, gedreht wurde in der Westernstadt bei Wöllersdorf. "Die Idee ist einfach", so Geschäftsführer Michael Kindermann. "Wir wollten die bekannten B-Movies durch den Kakao ziehen und daraus einen witzigen und impactstarken Werbe-Spot für unser Unternehmen machen". Die Zutaten dafür: Regiefehler und bewußt schlechte Schnittübergänge. "Uns ist ein auffälliges Mini-Movie gelungen, das nicht nur zum Mitlachen animiert, sondern auch als Fehlersuchbild fungiert", sagt Regisseur Max Wilhelm. (sb)

Ansichtssache

Cinecoms "sterbender Farmer"

Link

Der Spot ist auf der Homepage cinecom.at zu sehen.

  • Artikelbild
    foto: cinecom
Share if you care.